• Die Literaturcommunity für Lese- und Literaturkreise und anspruchsvolle LeserInnen.

    • die besten Buchtipps
    • Tipps zur Gründung, Buchauswahl und Diskussion
    • Infos zu Literatursendungen, -festivals und Auszeichnungen


Antoine de Saint-Exupéry Kalender vom Karl-Rauch-Verlag (Buchkalender)
Karl Rauch Verlag GmbH & Co. KG
EUR 9,90

Kaufen mit einem Klick: » Lieblingsbuchhandlung » bei Amazon kaufen » bei Thalia kaufen » bei Borromedien kaufen

Antoine de Saint-Exupéry Kalender vom Karl-Rauch-Verlag (Buchkalender)

Das bietet der Kalender: Dieser kleine Taschenkalender bietet für jede Woche eine Doppelseite für Eintragungen. Diese ist kombiniert mit einem schönes Zitat aus einem der Werke von Antoine de Saint-Exupéry. Zusätzlich im Kalender: Jahreskalendarien für 2017, 2018 und 2019, Schulferien Deutschland und Österreich (auch für 2019/2020!), Übersicht von Notfallrufnummern, mehrere Seiten für Notizen und Adressen sowie die Biografie des bekannten Autors.

Das gefällt uns: Die Ausstattung des kleinen Kalenders ist sehr wertig: fest gebunden, Verschlußgummi, Lesebändchen. Zurückhaltende Farbgebung: silber mit orangefarbigen Elementen. Viele hilfreiche Zusatzinfos (siehe oben).

Kleines Manko: –

Preis / Format: 9,90 Euro, 118 Seiten, 9 x 14,5 cm, Buchkalender / Taschenkalender

Fazit: Natürlich für Fans des Autors. Aber nicht nur, denn das kleine kompakte Format, die Ausstattung und die vielen Zusatzinformationen machen den Taschenkalender für Jeden attraktiv.

Anmerkung: Herausgegeben wird der Kalender vom Karl Rauch Verlag, der seinen Sitz in Düsseldorf hat. Werke von Saint-Exupéry bilden heute den Kern des Verlagsprogramms.

Ende 2014 (70 Jahre nach dem Tod des Autors) endete der Schutz der Urheberrechte, nahezu alle Werke dürfen seitdem neu übersetzt werden.

Antoine de Saint-Exupéry wurde 1900 geboren und starb 1944 als Mitglied der französischen Armee in Algerien. Er arbeitete als Pilot und erlangte durch sein Buch ‚Der kleine Prinz‘ Weltruhm. Aber auch seine anderen Werke wie Südkurier, Flug nach Arras oder Nachflug spiegeln seine Flugerfahrungen wieder.

Kalender sind tolle Geschenke – für andere und sich selbst. Und wer gerne Bücher liest, wird literarische Kalender lieben. Wir stellen über fünfzig Literaturkalender ausführlich vor: »Zur Übersicht der Literaturkalender

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

  • UNSER FACEBOOK-LESECLUB

    Aktuell im JULI 2019 diskutieren wir:

    +++ SCHANDE VON J.M. COETZEE +++

    Im SEPTEMBER: +++ HERR DER FLIEGEN VON WILLIAM GOLDING +++

    Jeden Monat ein neues Buch diskutieren.

    >> Weitere Informationen

    >> Zur Anmeldung

  • Aktuelle Literaturverfilmungen

    Aktuelle Literaturverfilmungen:

    Tolkien – ab 20. Juni im Kino!

    Übersicht der aktuellen Kinofilme, die auf Büchern basieren.

    » Mehr

  • Unser Buch des Monats Februar 2019: Was ich Euch nicht erzählte von Celeste Ng

    Unser Buch des Monats:

    Was ich Euch nicht erzählte von Celeste Ng

    Eine Familie in den 70er Jahren in den USA. Die Lees leben mit ihren drei Kindern in einer Kleinstadt. Plötzlich verschwindet die Tochter Lydia.

    Nur der Leser erfährt am Ende, was sich in jener Nacht wirklich ereignet hat.

    Der Roman ist das Debüt der Autorin Celeste Ng. Geboren wurde sie 1980 in den USA, ihre Eltern waren aus Hongkong eingewandert. Das Buch wurde ein Bestseller und vielfach übersetzt. Eine Verfilmung ist in Vorbereitung.

    Wir stellen das Buch und die Autorin ausführlich vor:
    » zum Buch

  • Unsere Neuentdeckung des Monats September 2018: Ein gutes Buch kommt selten allein – Das große Lesekreis-Handbuch von Kerstin Hämke

    Unsere Neuentdeckung des Monats:

    Das große Lesekreis-Handbuch von Kerstin Hämke

    Was ist schöner als eine gute Geschichte? Eine gute Geschichte, die man mit jemandem teilen kann!

    Immer mehr Menschen treffen sich in Lesekreisen, um neue Literatur kennenzulernen und sich über ihre Lektüre auszutauschen. Kerstin Hämke zeigt, wie man selbst einen Lesekreis gründen kann und wie bestehende Gruppen für Abwechslung sorgen können.

    Ergänzt wird der Ratgeber durch 50 Buchtipps mit ausführlichen Diskussionsvorschlägen.

    Kerstin Hämke ist Gründerin von Mein-Literaturkreis.de, der größten Ratgeber- und Empfehlungsplattform für Lesekreise im deutschsprachigen Raum.

    Wir stellen das Buch und die Autorin ausführlich vor:
    » zum Buch

  • Umfrage

    FÜR LESEKREISMITGLIEDER: Wie viele Bücher lesen Sie persönlich im Jahr? (inklusive der Bücher, die Sie für Ihren Lesekreis lesen)

    » Ergebnisse anzeigen

  • » hier geht’s zu weiteren Fragen unserer Umfrage für Lesekreise