• Die Literaturcommunity für Lese- und Literaturkreise und anspruchsvolle LeserInnen.

    • die besten Buchtipps
    • Tipps zur Gründung, Buchauswahl und Diskussion
    • Infos zu Literatursendungen, -festivals und Auszeichnungen


Irrungen, Wirrungen

0

Persönliche Bewertung:
4/5 (1)

Eignung für Lesekreise:
1/5 (1)


Kaufen mit einem Klick: » Lieblingsbuchhandlung » bei Amazon kaufen » bei Thalia kaufen » bei Borromedien kaufen

Irrungen, Wirrungen

Unser Buch des Monats!

Eine »Berliner Alltagsgeschichte« um 1875. Ein junger Baron verliebt sich in die Näherin Lene, die seine Gefühle erwidert. Die Standesunterschiede scheinen überbrückbar. Doch die herrschende Moral duldet keine Verbindung.

Ein großer Roman des bedeutendsten Erzählers der literarischen Realismus: Baron Botho von Rienecker verliebt sich in Lene, Pflegetochter einer Waschfrau. Die nicht standesgemäße Liebe stößt auf Widerstand der Gesellschaft. Es ist aber für beide Liebende eine bewußt auf Zeit erlebte, eine intensive und aufrichtige Liebe, das Glück des Augenblicks. Weder Kummer noch Resignation stehen am Ende, sondern die Erinnerung des Glücks.

Leseprobe von Irrungen, Wirrungen von Theodor Fontane

Über Theodor Fontane

Theodor Fontane, am 30. Dezember 1819 in Neuruppin (Brandenburg) geboren, wurde zunächst wie sein Vater Apotheker. 1849 entschloss er sich jedoch, seine schriftstellerische Tätigkeit zum Hauptberuf zu machen, und arbeitete fortan als Auslandskorrespondent,
Kriegsberichterstatter und Theaterkritiker. Erst mit fast sechzig Jahren begann er seine berühmten Romane und Erzählungen zu schreiben. Theodor Fontane starb am 20. September 1898 in Berlin.

Diskussionsfragen

  • Fontane schrieb einmal in einem Brief „Bei richtigem Aufbau muss in der ersten Seite der Keim des Ganzen stecken.“ Ist ihm das in dem ersten Kapitel des Buches gelungen? Was ist Ihrer Meinung nach der Keim des Ganzen für diesen Roman?
  • Die Liebe zwischen der jungen Näherin Lene Nimptsch und dem Offizier Baron von Rienäcker steht im Mittelpunkt des Romans. Was fasziniert die beiden am jeweils anderen?
  • Der Roman gilt als Entwicklungsroman. Wer entwickelt sich und wie?
  • War die Liebe der beiden wirklich unmöglich oder hätte sie eine Chance, eine Zukunft gehabt? Lag es ausschließlich an der finanziellen Situation des Barons?
  • Der Roman endet mit der Vermählung von Rienäckers mit Käthe von Sellenthin, während Lene Nimptsch den Handwerker Gideon Franke heiratet. Was glauben Sie – wie wird sich das Leben der beiden entwickeln? Was wird in 10 Jahren sein?
  • „Gideon ist besser als Botho.“ Lautet der letzte Satz des Romans, den von Rienäcker seiner Frau Käthe sagt. Was meint er damit? Hat der Autor Fontane damit ein ‚gutes Ende‘ gewählt?
  • Der Roman wird unter anderem als ‚Gesellschaftsroman‘ bezeichnet. Was lernen wir durch die Lektüre des Romans über das Leben in der damaligen Zeit?
  • Weltverbesserungsleidenschaft, Menschheitsbeglückungsidee, Gemütlichkeitsrangliste, Schuhbürstenbart, Kaffeekuchenpyramide – Wortgebilde, die Fontane für seine Romane schuf. Wie hat Ihnen seine Sprache gefallen?
  • Unter dem Titel ‚Irrungen, Wirrungen to go‘ fasst ein Video auf YouTube den Roman gespielt mit Playmobil-Figuren zusammen. Lächerlich oder eine gute Idee?  https://www.youtube.com/watch?v=MxzFLg_PhyA
  • Der Roman erschien zunächst als Fortsetzungsliteratur in einer Zeitschrift. Passen Theodor Fontane und die Generation Netflix zusammen?
  • Sollten Klassiker in der Schule gelesen werden? Mit welchen Argumenten würden Sie einem jungen Menschen empfehlen, das Werk zu lesen?
  • „Seine Romane spiegeln weniger das alte Preußen als vielmehr den Konflikt von Tradition und Moderne und sind vielleicht gerade deshalb so unverändert aktuell.“ Mit diesen Worten eröffnete Bundespräsident Steinmeier in einer Veranstaltung das Fontane-Jahr 2019. Sind Sie seiner Meinung? Wie modern ist Fontane heute?
  • Die Werke Theodor Fontanes zählen zur ‚Weltliteratur‘. Was ist für Sie Weltliteratur? Welche anderen Werke würden Sie dazu zählen?
  • Welche anderen Werke von Fontane kennen Sie? Welche können Sie empfehlen und warum?
  • Unser Thema des Monats: Das Lieblingsbuch der Unabhängigen Buchhandlungen

    Unser Thema des Monats:

    Das Lieblingsbuch der Unabhängigen Buchhandlungen

    Seit 2015 küren die unabhängigen Buchhandlungen ihr Lieblingsbuch. Dafür nominieren die Buchhändler*innen ihren Lieblingsroman aus dem laufenden Jahr und stimmen dann ab, welcher ihr Lieblingstitel ist.

    Bekannt gegeben wurde das Lieblingsbuch 2021 der Unabhängigen kürzlich auf der Frankfurter Buchmesse. 2021 haben rund 850 Buchhandlungen mitgemacht!

    Wir haben alle bisherigen Gewinner und die 5 Romane der Shortlist für jedes Jahr zusammengestellt – insgesamt 35 Buchtipps!

    »zu den Buchtipps

  • Unser Taschenbuch des Monats: Afrikanische Tragödie von Doris Lessing

    Taschenbuch des Monats:

    Afrikanische Tragödie von Doris Lessing

    Afrikanische Tragödie ist der Debütroman von Doris Lessing. Der Roman spielt in den 1930er und 1940er Jahren in der britischen Kolonie Südrhodesien, dem heutigen Simbabwe, im südlichen Afrika. Die schwierigen Verhältnisse zwischen Schwarzen und Weißen in Rhodesien bilden den Hintergrund für die Geschichte einer unglücklichen Ehe mit tödlichem Ausgang.

    Das Buch begründete den literarischen Erfolg der späteren Literaturnobelpreisträgerin.

    Wir stellen das Buch und die Autorin ausführlich vor, inklusive Themen für eine gute Diskussion in Ihrem Lesekreis.

    » zum Buch

  • Unsere Entdeckung des Monats: Der Brand von Daniela Krien

    Unsere Entdeckung des Monats:

    Der Brand von Daniela Krien

    Daniela Kriens letzten Roman ‚Die Liebe im Ernstfall‘, der monatelang auf der Bestsellerliste stand, hatte uns bereits sehr gut gefallen und auch ihr neues Buch ‚Der Brand‘ bietet viel Gesprächsstoff: 

    Rahel und Peter sind angekommen in ihrem Leben, sie schätzen und achten einander, haben zwei Kinder großgezogen. Erst leise und unbemerkt, dann mit einem großen Knall hat sich die Liebe aus ihrer Ehe verabschiedet. Ein Sommerurlaub soll bergen, was noch zwischen ihnen geblieben ist.

    Wir stellen das neue Buch und die Autorin ausführlich vor; der Diogenes Verlag hat zum Roman Diskussionsfragen zusammengestellt.

    » zum Buch

  • ONLINE DISKUTIEREN:

    UNSER FACEBOOK-LESECLUB

    Ab 1. DEZEMBER: +++ DIE UNSCHÄRFE DER WELT VON IRIS WOLFF +++

    Jeden Monat ein neues Buch diskutieren.

    >> Weitere Informationen

    >> Zur Anmeldung

  • Umfrage

    FÜR LESEKREISMITGLIEDER: Wie viele Bücher lesen Sie persönlich im Jahr? (inklusive der Bücher, die Sie für Ihren Lesekreis lesen)

    » Ergebnisse anzeigen