• Die Literaturcommunity für Lese- und Literaturkreise und anspruchsvolle LeserInnen.

    • die besten Buchtipps
    • Tipps zur Gründung, Buchauswahl und Diskussion
    • Infos zu Literatursendungen, -festivals und Auszeichnungen

Lieblingsbuch der Unabhängigen Buchhandlungen

Seit 2015 küren die unabhängigen Buchhandlungen ihr Lieblingsbuch der Unabhängigen. Dafür nominieren die Buchhändler*innen ihren Lieblingsroman aus dem laufenden Jahr und stimmen dann ab, welcher ihr Lieblingstitel ist.

Bekannt gegeben wird das Lieblingsbuch der Unabhängigen im Oktober auf der Frankfurter Buchmesse. 2021 haben über 850 Buchhandlungen mitgemacht!

Das „Lieblingsbuch der Unabhängigen“ bildet den Auftakt der „Woche unabhängiger Buchhandlungen“, die 2021 vom 23. bis 30. Oktober stattfinden wird. Sie wird mit einer Mischung aus Online- und Präsenzveranstaltungen begleitet.

Bisher haben gewonnen:

Shortlist (5 Bücher pro Jahr)

Jede Buchhandlung kann Titel nominieren. Die fünf Titel mit den meisten Nennungen kommen auf die sogenannte Shortlist, die jedes Jahr 5 Bücher umfasst.

2021

Susanne Abel: Stay away from Gretchen
*Ewald Arenz: Der große Sommer
Ayelet Gundar-Goshen: Wo der Wolf lauert
Daniela Krien: Der Brand
Benedict Wells: Hard Land

2020

Marco Bolzano: Ich bleibe hier
Charlotte McConaughy: Zugvögel
*Benjamin Myers: Offene See
Jasmin Schreiber: Marianengraben
Iris Wolff: Die Unschärfe der Welt

2019

Ewald Arenz: Alte Sorten
Karin Kalisa: Radio Activity
Daniela Krien: Die Liebe im Ernstfall
*Delia Owens: Der Gesang der Flusskrebse
Saša Stanisic: Herkunft

2018

Laeticia Colombani: Der Zopf
Mareike Fallwickl: Dunkelgrün, fast schwarz
*Francesca Melandri: Alle, außer mir
Celeste Ng: Kleine Feuer überall
Anne Reinecke: Leinsee

2017

Isabelle Autissier: Herz auf Eis
Kent Haruf: Unsere Seelen bei Nacht
*Mariana Leky: Was man von hier aus sehen kann
Maja Lunde: Die Geschichte der Bienen
Takis Würger: Der Club

2016

Isabel Bogdan: Der Pfau
J. L. Carr: Ein Monat auf dem Land
Sylvie Schenk: Schnell, dein Leben
*Benedict Wells: Vom Ende der Einsamkeit
Juli Zeh: Unterleuten

2015

*Dörte Hansen: Altes Land
Lilly King: Euphoria
Klaus Modick: Konzert ohne Dichter
Karin Kalisa: Sungs Laden
Jane Gardam: Ein untadeliger Mann

  • Unsere Neuentdeckung des Monats: Von hier bis zum Anfang von Chris Whitaker

    Unsere Entdeckung des Monats:

    Von hier bis zum Anfang von Chris Whitaker

    Cape Haven, eine Kleinstadt in Kalifornien. Walk, Vincent, Martha und Star waren als Teenager enge Freunde. Doch ein Fehler ändert alles.

    30 Jahre später kommt Vincent aus dem Gefängnis. Walk, inzwischen der örtliche Polizist, kümmert sich um seinen Jugendfreund und um Star, die zwar zwei Kinder, aber ihr Leben nicht im Griff hat. Ihre Tochter Duchess ist 13 Jahre alt und versucht verzweifelt, die kleine Familie zusammenzuhalten.

    Doch die Vergangenheit ist nicht vergessen und die Zukunft bringt weitere tragische Ereignisse.

    Wir stellen den Roman und den Autor ausführlich vor und haben Diskussionsfragen zusammengestellt.

    » zum Buch

  • Aktuelle Literaturverfilmungen

    Literaturverfilmungen – Vorschau:

    Meinen Hass bekommt ihr nicht (ab 10.11.)

    Sonne und Beton (ab 22.9.)

    Der Gesang der Flusskrebse (ab 18.8.)

    Aktuelle Literaturverfilmungen: 

    Alles ist gutgegangen (ab 14.4.)

    Loving Highsmith (ab 7.4.)

    » Mehr Infos

  • Unser Taschenbuch des Monats: Das entschwundene Land von Astrid Lindgren

    Taschenbuch des Monats:

    Das entschwundene Land von Astrid Lindgren

    „Es gibt ja kein Alter, in dem man alles so irrsinnig intensiv erlebt wie in der Kindheit. Wir Großen, die doch selbst einmal Kinder gewesen sind, sollten uns daran erinnern, wie das war.“ Dieses Zitat ist von der bekanntesten Kinder- und Jugendbuchautorin Astrid Lindgren, die am 28. Januar vor 20 Jahren gestorben ist.

    In ihrer Autobiografie ‚Das entschwundene Land‘ beschreibt sie ihre Kindheit in Schweden.

    Wir stellen das Buch und die Autorin ausführlich vor, inklusive Themen für eine gute Diskussion in Ihrem Lesekreis.

    » zum Buch

  • Unser Thema des Monats: Das Lieblingsbuch der Unabhängigen Buchhandlungen

    Unser Thema des Monats:

    Das Lieblingsbuch der Unabhängigen Buchhandlungen

    Seit 2015 küren die unabhängigen Buchhandlungen ihr Lieblingsbuch. Dafür nominieren die Buchhändler*innen ihren Lieblingsroman aus dem laufenden Jahr und stimmen dann ab, welcher ihr Lieblingstitel ist.

    Bekannt gegeben wurde das Lieblingsbuch 2021 der Unabhängigen kürzlich auf der Frankfurter Buchmesse. 2021 haben rund 850 Buchhandlungen mitgemacht!

    Wir haben alle bisherigen Gewinner und die 5 Romane der Shortlist für jedes Jahr zusammengestellt – insgesamt 35 Buchtipps!

    »zu den Buchtipps

  • ONLINE DISKUTIEREN:

    UNSER FACEBOOK-LESECLUB

    Ab 1. APRIL: +++ DER GROSSE SOMMER VON EWALD ARENZ +++

    Jeden Monat ein neues Buch diskutieren.

    >> Weitere Informationen

    >> Zur Anmeldung

  • Umfrage

    FÜR LESEKREISMITGLIEDER: Wie viele Bücher lesen Sie persönlich im Jahr? (inklusive der Bücher, die Sie für Ihren Lesekreis lesen)

    » Ergebnisse anzeigen