• Die Literaturcommunity für Lese- und Literaturkreise und anspruchsvolle LeserInnen.

    • die besten Buchtipps
    • Tipps zur Gründung, Buchauswahl und Diskussion
    • Infos zu Literatursendungen, -festivals und Auszeichnungen

Autorinnen / Autoren

Jeden Monat wählen wir eine ‚Autorin des Monats‘ oder einen ‚Autor des Monats‘. Diese stellen wir ausführlich vor: Biografie, Werke, Auszeichnungen, eventuell ergänzt durch Interviews, Pressestimmen und Videos.

Natürlich empfehlen wir auch Bücher vieler weiterer Autoren. Diese finden Sie durch Eingabe des Autorennamens in das Suchfeld (oben rechts auf der Webseite).

Unsere bisherigen Autorinnen / Autoren des Monats erkennen Sie am ‚fett gedruckten‘ Namen:
(Durch ‚anklicken‘ des Namens kommen Sie auf die ausführliche Autorenseite)

Adichie, Chimamanda Ngozi
Albom, Mitch
Allende, Isabel
Arjouni, Jakob
Austen, Jane
Böll, Heinrich
Brecht, Bertolt
Camus, Albert
Capote, Truman
Coelho, Paulo
Dürrenmatt, Friedrich
Erpenbeck, Jenny
Frank, Anne
Frisch, Max
Handke, Peter
Hesse, Hermann
Jelloun, Tahar Ben
Kafka, Franz
Lagerlöf, Selma
Lenz, Siegfried
Mann, Thomas
Melville, Herman
Modiano, Patrick
Noll, Ingrid
Nooteboom, Cees
Ortheil, Hanns-Josef
Oz, Amos
Pamuk, Orhan
Pineiro, Claudia
Saramago, José
Scheib, Asta
Schirach, Ferdinand von
Schlink, Bernhard
Shakespeare, William
Teller, Janne
Tyler, Anne
Walser, Martin

  • Unsere Neuentdeckung des Monats Mai 2018: Trennung von Katie Kitamura

    Unsere Neuentdeckung des Monats:

    Trennung von Katie Kitamura

    Unsere Testleserin war begeistert: „… ein grandioser Roman über das Ende einer Ehe und über das Abschied nehmen.“

    Katie Kitamura wurde als Tochter japanischer Immigranten 1979 in den USA geboren. Sie arbeitet als Journalistin und Autorin.

    Trennung ist ihr fünftes Buch, aber das erste, das auf Deutsch erschienen ist. Eine Verfilmung ist in Vorbereitung.

    Wir stellen das Buch und die Autorin ausführlich vor:
    » zum Buch

  • Unser Buch des Monats Mai 2018: Was vom Tage übrig blieb von Kazuo Ishiguro

    Unser Buch des Monats:

    ‚Was vom Tage übrig blieb‘ von Kazuo Ishiguro

    Stevens ist Butler in einem englischen Landhaus. Würde ist ihm wichtig; sein Beruf geht ihm über alles. Leider verpasst er dadurch auch eine mögliche Liebe.

    1993 wurde der Roman verfilmt mit Anthony Hopkins und Emma Thompson in den Hauptrollen.

    Kazuo Ishiguro, 1954 in Nagasaki/Japan geboren, lebt seit seinem sechsten Lebensjahr in Großbritannien. ‚Was vom Tage übrig blieb‘ ist sein bekanntester Roman. Ishiguro erhielt 2017 den Literaturnobelpreis.

    Wir stellen das Buch und den Autor ausführlich vor und verlosen ein Buchpaket an einen Lesekreis:
    » zum Buch

  • UNSER FACEBOOK-LESECLUB

    Im MAI diskutieren:

    +++ WAS ICH EUCH NICHT ERZÄHLTE VON CELESTE NG +++

    Im JUNI diskutieren:

    +++ DER MALER UND DAS MÄDCHEN VON MARGRIET DE MOOR +++

    Jeden Monat ein neues Buch diskutieren.

    >> Zur Anmeldung

  • Umfrage

    FÜR LESEKREISMITGLIEDER: Wie viele Bücher lesen Sie persönlich im Jahr? (inklusive der Bücher, die Sie für Ihren Lesekreis lesen)

    » Ergebnisse anzeigen

  • » hier geht’s zu weiteren Fragen unserer Umfrage für Lesekreise

  • Unser Autor des Monats März 2018: Heinrich Böll

    Unser Autor des Monats:

    Heinrich Böll

    Böll gilt als einer der bedeutendsten deutschen Autoren der Nachkriegszeit. In seinen Werken setzte er sich vor allem mit der jungen Bundesrepublik auseinander.

    1972 erhielt Böll den Literaturnobelpreis. Letzten Dezember hätte er seinen 100. Geburtstag gefeiert.

    Wir stellen Heinrich Böll ausführlich vor und verlosen mehrere Buchpakete vom dtv-Verlag an Lesekreise:
    » zum Autor