• Die Literaturcommunity für Lese- und Literaturkreise und anspruchsvolle LeserInnen.

    • die besten Buchtipps
    • Tipps zur Gründung, Buchauswahl und Diskussion
    • Infos zu Literatursendungen, -festivals und Auszeichnungen

Ian McEwan

Unser Autor des Monats!

Wir haben zwei Buch-Filmpakete vom Diogenes Verlag mit mehreren Exemplaren von ‚Kindeswohl‘, dem Hörbuch sowie einigen Kinokarten für die Verfilmung an Lesekreise verlost.

 

Foto: © Annalena McAfee

Ian McEwan, geboren 1948 in Großbritannien, wuchs aufgrund der Tätigkeit seines Vaters, eines Berufssoldaten, unter anderem in Singapur und Libyen auf. Er studierte englische und französische Literatur und unterrichtete an der Universität. Seit dem Erfolg der Kurzgeschichten-Sammlung Erste Liebe, letzte Riten (1975) lebt er als freier Schriftsteller.

Ian McEwan ist in zweiter Ehe mit der Journalistin Annalena McAfee verheiratet und lebt in London. Mit seiner ersten Ehefrau Penny Allen hat er zwei Söhne.

Webseite von Ian McEwan: www.ianmcewan.com

Facebookseite von Ian McEwan: www.facebook.com/pages/Ian-McEwan/305499726425

Auszeichnungen

  • 1976: Somerset Maugham Award für die Kurzgeschichte First Love, Last Rites
  • 1987: Whitbread Novel Award für den Roman The Child in Time
  • 1989: Ehrendoktor der University of Sussex
  • 1993: Prix Femina Étranger für den Roman The Child in Time in der französischen Übersetzung L´enfant volé
  • 1993: Ehrendoktor der University of East Anglia
  • 1998: Booker Prize für den Roman Amsterdam
  • 1999: Shakespeare-Preis der Alfred-Toepfer-Stiftung für das Gesamtwerk
  • 1999: Ehrenmitglied der American Academy of Arts and Sciences
  • 2001: People´s Booker für den Roman Atonement
  • 2002: National Book Critics’ Circle Fiction Award für den Roman Atonement
  • 2002: W.H. Smith Literary Award für den Roman Atonement
  • 2003: Deutscher Bücherpreis für den Roman Atonement
  • 2003: Los Angeles Times Prize for Fiction für den Roman Atonement
  • 2004: Santiago Prize for the European Novel für den Roman Atonement
  • 2005: James Tait Black Memorial Prize für den Roman Saturday
  • 2010: Bollinger Everyman Wodehouse Prize für Solar
  • 2011: Jerusalem-Preis für die Freiheit des Individuums in der Gesellschaft

Werke

McEwans Werke umfassen Romane, Kurzgeschichten, Drehbücher, Libretti und Theaterstücke.

Romane und Kurzgeschichten

  • 1975: First Love, Last Rites; dt. Erste Liebe, letzte Riten
  • 1978: The Cement Garden; dt. Der Zementgarten
  • 1978: In Between the Sheets; dt. Zwischen den Laken
  • 1981: The Comfort of Strangers; dt. Der Trost von Fremden
  • 1985: Rose Blanche.
  • 1987: The Child in Time; dt. Ein Kind zur Zeit
  • 1990: The Innocent; dt. Unschuldige. Eine Berliner Liebesgeschichte
  • 1992: Black Dogs; dt. Schwarze Hunde
  • 1995: The Daydreamer; dt. Der Tagträumer
  • 1997: Enduring Love; dt. Liebeswahn
  • 1998: Amsterdam; dt. Amsterdam
  • 2001: Atonement; dt. Abbitte
  • 2005: Saturday; dt. Saturday
  • 2007: On Chesil Beach; dt. Am Strand
  • 2010: Solar; dt. Solar
  • 2012: Sweet Tooth; dt. Honig
  • 2014: The Children Act; dt. Kindeswohl
  • 2016: Nutshell; dt. Nussschale

Verfilmungen

Mehrere von McEwans Werken wurden verfilmt:

  • 1988: Schmetterlinge (Kurzgeschichte aus Erste Liebe, letzte Riten)
  • 1990: Der Trost von Fremden
  • 1993: Der Zementgarten
  • 1993: … und der Himmel steht still (Unschuldige)
  • 1997: Solid Geometry (Kurzgeschichte aus Erste Liebe, letzte Riten)
  • 2004: Liebeswahn – Enduring Love
  • 2007: Abbitte; seine berühmteste Verfilmung. Regie führte Joe Wright, die Hauptrollen spielten Keira Knightley und James McAvoy.
  • 2017: Am Strand
  • 2017: Kindeswohl
  • Aktuelle Literaturverfilmungen

    Aktuelle Literaturverfilmungen:

    Übersicht der aktuellen Kinofilme, die auf Büchern basieren.

    » Mehr

  • Unser Buch des Monats Februar 2019: Was ich Euch nicht erzählte von Celeste Ng

    Unser Buch des Monats:

    Was ich Euch nicht erzählte von Celeste Ng

    Eine Familie in den 70er Jahren in den USA. Die Lees leben mit ihren drei Kindern in einer Kleinstadt. Plötzlich verschwindet die Tochter Lydia.

    Nur der Leser erfährt am Ende, was sich in jener Nacht wirklich ereignet hat.

    Der Roman ist das Debüt der Autorin Celeste Ng. Geboren wurde sie 1980 in den USA, ihre Eltern waren aus Hongkong eingewandert. Das Buch wurde ein Bestseller und vielfach übersetzt. Eine Verfilmung ist in Vorbereitung.

    Wir stellen das Buch und die Autorin ausführlich vor:
    » zum Buch

  • UNSER FACEBOOK-LESECLUB

    Im FEBRUAR 2019 diskutieren:

    +++ DAS MUSCHELESSEN VON BIRGIT VANDERBEKE +++

    Im MÄRZ 2019 diskutieren:

    +++ SELBS JUSTIZ VON BERNHARD SCHLINK UND WALTER POPP +++

    Jeden Monat ein neues Buch diskutieren.

    >> Weitere Informationen

    >> Zur Anmeldung

  • Unser Autor des Monats September 2018: Ian McEwan

    Unser Autor des Monats:

    Ian McEwan

    Ian McEwan ist einer der wichtigsten zeitgenössischen britischen Autoren.

    Romane wie Abbitte, Am Strand, Kindeswohl und – sein aktuellstes Werk – Nussschale begründen seinen literarischen Ruhm.

    Mehrere seiner Bücher wurden bereits verfilmt. Am 30. August kommt nun die Literaturverfilmung von ‚Kindeswohl‘ in die Kinos.

    Wir stellen Ian McEwan ausführlich vor und verlosen zwei Buch-/Filmpakete vom Diogenes Verlag an einen Lesekreis:
    » zum Autor
    » zum Buch ‚Kindeswohl‘

  • Unsere Neuentdeckung des Monats September 2018: Ein gutes Buch kommt selten allein – Das große Lesekreis-Handbuch von Kerstin Hämke

    Unsere Neuentdeckung des Monats:

    Das große Lesekreis-Handbuch von Kerstin Hämke

    Was ist schöner als eine gute Geschichte? Eine gute Geschichte, die man mit jemandem teilen kann!

    Immer mehr Menschen treffen sich in Lesekreisen, um neue Literatur kennenzulernen und sich über ihre Lektüre auszutauschen. Kerstin Hämke zeigt, wie man selbst einen Lesekreis gründen kann und wie bestehende Gruppen für Abwechslung sorgen können.

    Ergänzt wird der Ratgeber durch 50 Buchtipps mit ausführlichen Diskussionsvorschlägen.

    Kerstin Hämke ist Gründerin von Mein-Literaturkreis.de, der größten Ratgeber- und Empfehlungsplattform für Lesekreise im deutschsprachigen Raum.

    Wir stellen das Buch und die Autorin ausführlich vor:
    » zum Buch

  • Umfrage

    FÜR LESEKREISMITGLIEDER: Wie viele Bücher lesen Sie persönlich im Jahr? (inklusive der Bücher, die Sie für Ihren Lesekreis lesen)

    » Ergebnisse anzeigen

  • » hier geht’s zu weiteren Fragen unserer Umfrage für Lesekreise