• Die Literaturcommunity für Lese- und Literaturkreise und anspruchsvolle LeserInnen.

    • die besten Buchtipps
    • Tipps zur Gründung, Buchauswahl und Diskussion
    • Infos zu Literatursendungen, -festivals und Auszeichnungen

Buchtipps / Buchempfehlungen für Ihren Lesekreis oder Literaturkreis

Sie suchen die besten Bücher für eine angeregte Diskussion? Hier werden Sie fündig, denn wir empfehlen nur Bücher, die von Lesekreismitgliedern gelesen und für eine Diskussion in Lese- und Literaturkreisen für gut befunden worden sind.

Unsere ausgewählte Büchern finden Sie oben über den Navigationsbutton ‚Bücher‘. Viele davon übrigens mit Diskussionsanregungen.

Lesekreise und Literaturkreise: Teilen, was uns verbindet.

In den USA haben sie eine lange Tradition. Und auch bei uns erfreuen sich Lesekreise und Literaturkreise zunehmender Beliebtheit. Das Prinzip ist einfach: Gemeinsam wählt man Bücher aus, die jedes Gruppenmitglied für sich liest. In regelmäßigen Treffen wird das Erlesene dann diskutiert. Dabei zählt jeder Beitrag. Es ist immer wieder spannend, dabei ganz neue Aspekte zu entdecken. Und das Vergnügen darf auf keinen Fall zu kurz kommen.

Auf Mein-Literaturkreis.de finden Sie viele Buchtipps und Anregungen. Im Vordergrund steht aber der Austausch untereinander. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen die schönsten Seiten zu entdecken!

Tipps: Wie gründet man einen Lesekreis?
Einen Lesekreis zu gründen ist gar nicht so schwer. Wir haben Ihnen die Antworten auf die wichtigsten Fragen und eine Checkliste für das erste Treffen zusammengestellt. »weiterlesen

Literaturkreis des Monats: Ein Paar-Literaturkreis aus Wuppertal!
Sie möchten andere Literaturkreise kennenlernen? Diesen Monat stellt sich ein privater Literaturkreis vor, der vor rund 15 Jahren von fünf Paaren gegründet wurde, die gern einmal zeitgleich ein Buch lesen und sich darüber austauschen wollten. Lernen Sie die interessante Gruppe kennen: »zu dem Porträt

Allgemeine Diskussionsfragen
Für den Einstieg oder um Pausen in der Diskussion zu überbrücken haben sich allgemeine Diskussionsfragen bewährt, die zu (fast) jedem Buch passen. Wir haben eine Liste für Sie zusammengestellt. »zu den allgemeinen Diskussionsfragen Oder Sie lesen gerade eine Biografie, einen Krimi, ein Sachbuch, ein Jugendbuch oder Gedichte? Auch dafür bieten wir Ihnen Diskussionsanregungen. » zu den Diskussionsfragen für spezielle Buchgenres

Frische Ideen gesucht?
Sie treffen sich seit vielen Jahren und sind auf der Suche nach ‘frischen Ideen’? Die finden Sie bestimmt in unserem Special ‚So bringen Sie neuen Schwung in Ihren Lesekreis‘. »zum Special

Literatursendungen im TV
Sie suchen aktuelle Buchtipps? Ihnen fehlt noch eine gute Buchempfehlung für Ihr nächstes Lesekreistreffen? Viele TV-Sender bringen ihre Buchtipps ins Fernsehen. »Infos zu den Sendungen und den nächsten Sendeterminen

Literaturfestivals
Literaturtage, Literaturfestivals, Bücherschauen, Lesungen, Lesetage …. was ist wirklich für mich interessant? Welche Veranstaltung findet wann und wo statt? Wir haben für Sie die wichtigsten Termine zusammengestellt. »zu den Infos

  • Unsere Neuentdeckung des Monats: Ein Kind namens Hoffnung von Marie Sand

    Unsere Entdeckung des Monats:

    Ein Kind namens Hoffnung von Marie Sand

    20 Jahre, von 1938 – 1958, umspannt der Debütroman der Berliner Autorin. Als LeserIn wird man mitgenommen in das Leben von Elly Berger, die von der Köchin in einer jüdischen Familie zur heimlichen Heldin wird. Sie rettet deren Sohn Leon vor den Nazis, um ihn nach Ende des Krieges den Eltern zurück zu geben. Doch ihre Flucht aus Berlin wird beschwerlicher, dauert länger und endet anders, als geplant.

    „Als Autorin will ich die wahren Schicksale verstehen… Ich will nachfühlen, wie es wirklich geschah.“, so beschreibt die Autorin Marie Sand die Motivation für ihren historischen Roman.

    Wir stellen den Roman und die Autorin ausführlich vor und haben Diskussionsfragen sowie weitere Infos zusammengestellt.

    » zum Buch

  • Unser besonderer Buchtipp: Tell von Joachim B. Schmidt

    Unser besonderer Buchtipp:

    Tell von Joachim B. Schmidt

    Wilhelm Tell – wer kennt ihn nicht, den legendären Schweizer Freiheitskämpfer, der mit dem Apfelschuss seiner Armbrust berühmt wurde? Oder die literarische Adaption von Friedrich Schiller? Später hat Max Frisch mit ‚Wilhelm Tell für die Schule‘ den Mythos nüchtern und aus einer anderen Perspektive erzählt.

    Joachim B. Schmidt traut sich mutig an den historischen Stoff heran und erzählt ihn neu und modern. Und hat Erfolg: Sein Roman wurde in diesem Jahr zum Lieblingsbuch des deutschschweizer Buchhandels gewählt.

    Wir stellen den Roman und den Autor ausführlich vor. Vom Diogenes Verlag gibt es dazu passende Diskussionsfragen.

    » zum Buch

  • ONLINE DISKUTIEREN:

    UNSER FACEBOOK-LESECLUB

    Ab 1. NOVEMBER: +++ STAY AWAY FROM GRETCHEN VON SUSANNE ABEL +++

    Alle zwei Monate ein neues Buch diskutieren.

    >> Weitere Informationen

    >> Zur Anmeldung

  • Aktuelle Literaturverfilmungen

    Literaturverfilmungen – Vorschau:

    Mittagsstunde (ab 22.9.)

    Verabredungen mit einem Dichter – Michael Krüger (ab 22.9)

    Sonne und Beton (ab 22.9.)

    Der Gesang der Flusskrebse (ab 18.8.)

    » Mehr Infos

  • Unser Thema des Monats: Das Lieblingsbuch der Unabhängigen Buchhandlungen

    Unser Thema des Monats:

    Das Lieblingsbuch der Unabhängigen Buchhandlungen

    Seit 2015 küren die unabhängigen Buchhandlungen ihr Lieblingsbuch. Dafür nominieren die Buchhändler*innen ihren Lieblingsroman aus dem laufenden Jahr und stimmen dann ab, welcher ihr Lieblingstitel ist.

    Wir haben alle bisherigen Gewinner und die 5 Romane der Shortlist zusammengestellt – insgesamt 40 Buchtipps! Und zu vielen davon gibt es Diskussionsfragen.

    »zu den Buchtipps

  • Umfrage

    FÜR LESEKREISMITGLIEDER: Wie viele Bücher lesen Sie persönlich im Jahr? (inklusive der Bücher, die Sie für Ihren Lesekreis lesen)

    » Ergebnisse anzeigen