• Die Literaturcommunity für Lese- und Literaturkreise und anspruchsvolle LeserInnen.

    • die besten Buchtipps
    • Tipps zur Gründung, Buchauswahl und Diskussion
    • Infos zu Literatursendungen, -festivals und Auszeichnungen

Über Mein-Literaturkreis.de

Mein-Literaturkreis.de ist die Online-Plattform für Lese- und Literaturkreise im deutschsprachigen Raum. Mein-Literaturkreis.de bringt Menschen zusammen, die gerne lesen und über Bücher diskutieren.

Mein-Literaturkreis.de stellt Bücher vor, die sich besonders gut für eine Diskussion in der Gruppe eignen. Bücher, die uns besonders gut gefallen erhalten von uns die Auszeichnung ‚Buch des Monats‘.

Mein-Literaturkreis.de ist eine Ratgeber-Plattform mit vielen Tipps zur Gründung und Organisation von Literaturkreisen sowie exklusiven Downloads. Mein-Literaturkreis.de informiert über Literatursendungen, Literaturpreise und -festivals; regelmäßige Specials geben einen Überblick über Literaturthemen.

Mein-Literaturkreis.de ist auch eine Online-Community mit Diskussionsgruppen über Erfahrungen in Literaturkreisen und gute Bücher zum Diskutieren. Bald können sich Literaturkreise auch über die Webseite organisieren.

Unsere Buchauswahl

Mein-Literaturkreis.de empfiehlt nur Bücher, die zuvor von einem Lese- oder Literaturkreismitglied gelesen und für eine Lektüre und Diskussion in Lesegruppen für geeignet befunden wurden.

Das Lesen übernehmen – neben dem Mein-Literaturkreis.de-Team – unsere Testleser. Rund 30 Mitglieder aus Lesekreisen in Deutschland, Österreich und der Schweiz lesen Bücher und bewerten ihre Eignung für eine interessante Diskussion.

Über uns

Mein-Literaturkreis.de wird von einem motivierten kleinen Team von Marketing-Spezialistinnen betreut. Alle Team-Mitglieder sind selbst seit Jahren in verschiedenen Literaturkreisen aktiv.

Gründerin und Geschäftsführerin von Mein-Literaturkreis.de ist Kerstin Hämke.

Wie alles begann

Inspiriert durch die Lesegruppe einer Freundin gründete Kerstin Hämke 2001 zusammen mit einer Arbeitskollegin einen eigenen Literaturkreis. Seitdem treffen sich neun Frauen alle 6-7 Wochen, um über ein gelesenes Buch zu diskutieren.

Immer auf der Suche nach Informationen und Buchtipps speziell für Literaturkreise war sie überrascht, dieses Angebot nicht im Internet zu finden. Also hat sie die Webseite, die sie gerne gefunden hätte, einfach selbst konzipiert.

Sie möchten Kerstin Hämkes Literaturkreis kennenlernen? »zur Vorstellung des Literaturkreises ‚Lesegenuss‘

Und welche Bücher liest ein Literaturkreis? Kerstin Hämkes Literaturkreis hat bereits über 100 Bücher gelesen und diskutiert: »zur Liste der bisher gelesenen Bücher

Seit Mitte 2021 ist Kerstin Hämke auch Mitglied in einem Sachbuch-Lesekreis. Informationen über die Gruppe: »Infos und Liste der bisher gelesenen Sachbücher

Kerstin Hämke

Kerstin Hämke, studierte Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Marketing, Organisation und Wirtschaftspsychologie.

Fast 20 Jahre war sie in verschiedenen Führungspositionen in der Konsumgüterindustrie und der Telekommunikationsbranche tätig. Sie ist Gründerin und Mitglied von (inzwischen) drei Literaturkreisen: ‚Lesegenuß‘ trifft sich seit über 20 Jahren. Seit 2018 gibt es den Online-Leseclub auf Facebook, der offen ist und Mitte 2021 ist ‚Denkanstöße‘ dazugekommen, ein Sachbuch-Lesekreis.

Kerstin Hämke lebt in Bad Honnef-Rhöndorf/Rhein.

© Foto: Julia Heinrich
  • Unsere Neuentdeckung des Monats: Ein Kind namens Hoffnung von Marie Sand

    Unsere Entdeckung des Monats:

    Ein Kind namens Hoffnung von Marie Sand

    20 Jahre, von 1938 – 1958, umspannt der Debütroman der Berliner Autorin. Als LeserIn wird man mitgenommen in das Leben von Elly Berger, die von der Köchin in einer jüdischen Familie zur heimlichen Heldin wird. Sie rettet deren Sohn Leon vor den Nazis, um ihn nach Ende des Krieges den Eltern zurück zu geben. Doch ihre Flucht aus Berlin wird beschwerlicher, dauert länger und endet anders, als geplant.

    „Als Autorin will ich die wahren Schicksale verstehen… Ich will nachfühlen, wie es wirklich geschah.“, so beschreibt die Autorin Marie Sand die Motivation für ihren historischen Roman.

    Wir stellen den Roman und die Autorin ausführlich vor und haben Diskussionsfragen sowie weitere Infos zusammengestellt.

    » zum Buch

  • Unser besonderer Buchtipp: Tell von Joachim B. Schmidt

    Unser besonderer Buchtipp:

    Tell von Joachim B. Schmidt

    Wilhelm Tell – wer kennt ihn nicht, den legendären Schweizer Freiheitskämpfer, der mit dem Apfelschuss seiner Armbrust berühmt wurde? Oder die literarische Adaption von Friedrich Schiller? Später hat Max Frisch mit ‚Wilhelm Tell für die Schule‘ den Mythos nüchtern und aus einer anderen Perspektive erzählt.

    Joachim B. Schmidt traut sich mutig an den historischen Stoff heran und erzählt ihn neu und modern. Und hat Erfolg: Sein Roman wurde in diesem Jahr zum Lieblingsbuch des deutschschweizer Buchhandels gewählt.

    Wir stellen den Roman und den Autor ausführlich vor. Vom Diogenes Verlag gibt es dazu passende Diskussionsfragen.

    » zum Buch

  • ONLINE DISKUTIEREN:

    UNSER FACEBOOK-LESECLUB

    Ab 1. NOVEMBER: +++ STAY AWAY FROM GRETCHEN VON SUSANNE ABEL +++

    Alle zwei Monate ein neues Buch diskutieren.

    >> Weitere Informationen

    >> Zur Anmeldung

  • Aktuelle Literaturverfilmungen

    Literaturverfilmungen – Vorschau:

    Mittagsstunde (ab 22.9.)

    Verabredungen mit einem Dichter – Michael Krüger (ab 22.9)

    Sonne und Beton (ab 22.9.)

    Der Gesang der Flusskrebse (ab 18.8.)

    » Mehr Infos

  • Unser Thema des Monats: Das Lieblingsbuch der Unabhängigen Buchhandlungen

    Unser Thema des Monats:

    Das Lieblingsbuch der Unabhängigen Buchhandlungen

    Seit 2015 küren die unabhängigen Buchhandlungen ihr Lieblingsbuch. Dafür nominieren die Buchhändler*innen ihren Lieblingsroman aus dem laufenden Jahr und stimmen dann ab, welcher ihr Lieblingstitel ist.

    Wir haben alle bisherigen Gewinner und die 5 Romane der Shortlist zusammengestellt – insgesamt 40 Buchtipps! Und zu vielen davon gibt es Diskussionsfragen.

    »zu den Buchtipps

  • Umfrage

    FÜR LESEKREISMITGLIEDER: Wie viele Bücher lesen Sie persönlich im Jahr? (inklusive der Bücher, die Sie für Ihren Lesekreis lesen)

    » Ergebnisse anzeigen