• Die Literaturcommunity für Lese- und Literaturkreise und anspruchsvolle LeserInnen.

    • die besten Buchtipps
    • Tipps zur Gründung, Buchauswahl und Diskussion
    • Infos zu Literatursendungen, -festivals und Auszeichnungen

Über Mein-Literaturkreis.de

Mein-Literaturkreis.de ist die Online-Plattform für Lese- und Literaturkreise im deutschsprachigen Raum. Mein-Literaturkreis.de bringt Menschen zusammen, die gerne lesen und über Bücher diskutieren.

Mein-Literaturkreis.de stellt Bücher vor, die sich besonders gut für eine Diskussion in der Gruppe eignen. Bücher, die uns besonders gut gefallen erhalten von uns die Auszeichnung ‚Buch des Monats‘.

Mein-Literaturkreis.de ist eine Ratgeber-Plattform mit vielen Tipps zur Gründung und Organisation von Literaturkreisen sowie exklusiven Downloads. Mein-Literaturkreis.de informiert über Literatursendungen, Literaturpreise und -festivals; regelmäßige Specials geben einen Überblick über Literaturthemen.

Mein-Literaturkreis.de ist auch eine Online-Community mit Diskussionsgruppen über Erfahrungen in Literaturkreisen und gute Bücher zum Diskutieren. Bald können sich Literaturkreise auch über die Webseite organisieren.

Unsere Buchauswahl

Mein-Literaturkreis.de empfiehlt nur Bücher, die zuvor von einem Lese- oder Literaturkreismitglied gelesen und für eine Lektüre und Diskussion in Lesegruppen für geeignet befunden wurden.

Das Lesen übernehmen – neben dem Mein-Literaturkreis.de-Team – unsere Testleser. Rund 30 Mitglieder aus Lesekreisen in Deutschland, Österreich und der Schweiz lesen Bücher und bewerten ihre Eignung für eine interessante Diskussion.

Über uns

Mein-Literaturkreis.de wird von einem motivierten kleinen Team von Marketing-Spezialistinnen betreut. Alle Team-Mitglieder sind selbst seit Jahren in verschiedenen Literaturkreisen aktiv.

Gründerin und Geschäftsführerin von Mein-Literaturkreis.de ist Kerstin Hämke.

Wie alles begann

Inspiriert durch die Lesegruppe einer Freundin gründete Kerstin Hämke 2001 zusammen mit einer Arbeitskollegin einen eigenen Literaturkreis. Seitdem treffen sich neun Frauen alle 6-7 Wochen, um über ein gelesenes Buch zu diskutieren.

Immer auf der Suche nach Informationen und Buchtipps speziell für Literaturkreise war sie überrascht, dieses Angebot nicht im Internet zu finden. Also hat sie die Webseite, die sie gerne gefunden hätte, einfach selbst konzipiert.

Sie möchten Kerstin Hämkes Literaturkreis kennenlernen? »zur Vorstellung des Literaturkreises ‚Lesegenuss‘

Und welche Bücher liest ein Literaturkreis? Kerstin Hämkes Literaturkreis hat bereits über 100 Bücher gelesen und diskutiert: »zur Liste der bisher gelesenen Bücher

Kerstin Hämke

Kerstin Hämke, studierte Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Marketing, Organisation und Wirtschaftspsychologie.

Fast 20 Jahre war sie in verschiedenen Führungspositionen in der Konsumgüterindustrie und der Telekommunikationsbranche tätig. Sie ist Gründerin eines Literaturkreises, der sich seit über 15 Jahren regelmäßig trifft.

Kerstin Hämke lebt mit ihrer Familie in Bad Honnef-Rhöndorf/Rhein.

© Foto: Julia Heinrich
  • Unser Thema des Monats: Die besten Buchtipps der Auslandskorrespondentinnen vom Magazin Deine Korrespondentin

    Unser Thema des Monats:

    Buchtipps von Auslands-Korrespondentinnen

    Die Journalistinnen, die für das Frauenmagazin Deine Korrespondentin schreiben, sind weltweit zuhause.

    Für MeinLiteraturkreis haben einige von ihnen ihre persönlichen Buchtipps zusammengestellt – schließlich kennen sie sich in „ihrem“ Land am besten aus…

    Zusammen gekommen sind 19 Buchempfehlungen aus 6 Ländern: Frankreich, die Niederlande, Russland, Irland, Namibia und Italien.

    »zu den Buchtipps

  • Unsere Entdeckung des Monats: Lady Churchill von Marie Benedict

    Unsere Entdeckung des Monats:

    Lady Churchill von Marie Benedict

    In dem biographischen Roman, der unterhaltsam und interessant geschrieben ist, lernt man die Lebensgeschichte der emanzipierten und einflussreichen, aber weitgehend unbeachteten Ehefrau von Winston Churchill, Clementine, kennen.

    Mit Hilfe eines genauen Studiums von Sachbüchern über Clementine ist es Benedict gelungen, ein fiktionales, jedoch Fakten verarbeitendes Werk zu verfassen.

    Die Autorin wurde 1973 in den USA geboren. Ihre Bücher über starke Frauen der Weltgeschichte haben Bestsellerstatus. Ihr Roman »Frau Einstein« verkaufte sich über 70.000 Mal allein in Deutschland.

    Wir stellen das Buch und die Autorin ausführlich vor – inklusive Themen für eine Diskussion im Lesekreis:

    » zum Buch

  • Unser Taschenbuch des Monats: Zwei Fremde im Zug von Patricia Highsmith

    Taschenbuch des Monats:

    Zwei Fremde im Zug von Patricia Highsmith

    Der ‚perfekte Mord‘: zwei Personen, die scheinbar in keiner Verbindung zueinander stehen, sollen für den jeweils anderen einen Mord begehen. Gleich dieser Debütroman wurde 1951 von Alfred Hitchcock verfilmt und machte Highsmith im Alter von 29 Jahren weltweit bekannt.

    Highsmith schrieb vor allem Kriminal- sowie zeitgenössische Romane. Im Mittelpunkt ihrer oft psychologischen Werke steht nicht die Aufklärung von Verbrechen, sondern die Umstände und Motive, die einen unauffälligen Durchschnittsmenschen ins Verbrechen treiben.

    Übrigens hätte sie in diesem Jahr ihren 100. Geburtstag gefeiert. Wir stellen Buch und Autorin ausführlich vor und haben Diskussionsfragen zum Roman zusammengestellt:

    » zum Buch

  • ONLINE DISKUTIEREN:

    UNSER FACEBOOK-LESECLUB

    SEPTEMBER/OKTOBER: +++ THEMA: KOLONIALISMUS +++

    Ab 1. SEPTEMBER: +++ AFRIKANISCHE TRAGÖDIE VON DORIS LESSING +++

    Ab 1. OKTOBER: +++ ALLE, AUßER MIR VON FRANCESCA MELANDRI +++

    Jeden Monat ein neues Buch diskutieren.

    >> Weitere Informationen

    >> Zur Anmeldung

  • Umfrage

    FÜR LESEKREISMITGLIEDER: Wie viele Bücher lesen Sie persönlich im Jahr? (inklusive der Bücher, die Sie für Ihren Lesekreis lesen)

    » Ergebnisse anzeigen