• Die Literaturcommunity für Lese- und Literaturkreise und anspruchsvolle LeserInnen.

    • die besten Buchtipps
    • Tipps zur Gründung, Buchauswahl und Diskussion
    • Infos zu Literatursendungen, -festivals und Auszeichnungen


Der leuchtend blaue Faden
Kein & Aber
EUR 13,00

* * * * ½
2 Bewertungen
» bei Amazon kaufen

Der leuchtend blaue Faden

Wieder einmal sorgt Denny für Aufruhr: ein kurzer Anruf bei den Eltern, »ich bin schwul«, gleich wieder auflegen und nicht mehr erreichbar sein. Die Eltern machen sich gegenseitig Vorwürfe und sind ratlos – müssen seine drei Geschwister informiert werden? Doch schon bald darauf verkündet Denny, demnächst Vater zu werden und zu heiraten. Anne Tyler schreibt mit feinem Witz und berührend und so nahe am Leben, dass sich jeder im geschilderten Familienleben wiedererkennen kann.

Pressestimmen

»Seit Langem habe ich kein Buch so gerne gelesen wie dieses.« (Felicitas von Lovenberg)

»Anne Tyler erzählt in ihren Romanen immer wieder das Gleiche und immer wieder genial: Wie sich Mittelschichtsfamilien durchschlagen.« Der Freitag

»Bemerkenswert an den Whitshanks aber ist, dass die feine, unaufgeregte, aber auch konturenscharfe Prosa Anne Tylers so von ihnen erzählen kann, dass sie für die Dauer eines Buches die faszinierendste aller Familien sind.« Frankfurter Rundschau

»Gäbe es einen Literaturnobelpreis für die Bücher, die die kleinen Dinge des Lebens beschreiben, die leisen Töne hörbar machen, dann würde er vermutlich jedes zweite Jahr in die USA gehen: zu Anne Tyler.« Hessischer Rundfunk 1

»Ich wusste gar nicht, dass Romanschriftstellern gestattet ist, was Tyler macht – mit Geist, Witz und Herz über das Familienleben zu schreiben. Anne Tyler hat mein Leben verändert.« Nick Hornby

»Mit den Figuren in Anne Tylers Roman lebt man lesend eine Weile sehr intensiv, teilt ihre Sorgen, ärgert sich über ihr Verhalten, lacht oder trauert mit ihnen.« NDR – Buchtipp

»Niemand bereitet einen auf das Leben so gut vor wie Anne Tyler.« Olga Grjasnowa

»Gekonnt und packend. Tylers Spezialität sind die leisen Szenen im Alltag der Durchschnittsmenschen – wie den Whitshanks.« Die Presse

Leseprobe von ‚Der leuchtend blaue Faden‘

Mein-Literaturkreis.de Rezension
von Literaturkreismitglied Edda K., Mühlheim/Ruhr

„Der Autorin gelingt es mit sehr viel psychologischem Einfühlungsvermögen die unterschiedlichsten Charaktere und ihren Werdegang darzustellen.“

Bewertung des Buches: ✮ ✮ ✮ ✮ ✮
Bewertung der Eignung zur Diskussion in Literaturkreisen:✮ ✮ ✮ ✮ ✮

Mir hat das Buch von Anna Tyler“ Der leuchtend blaue Faden“ sehr gut gefallen
Es liefert aus meiner Sicht eine Menge Diskussionsstoff für Lesekreise. Die Konkurrenz zwischen dem leiblichen Sohn Denny und dem angenommenen Stem läßt beispielsweise die Frage aufkommen, ob die Entwicklung von Denny eine ganz andere gewesen wäre, wenn Mutter Abby ihr Helfersydrom nicht auch an dem kleinen Waisen abgearbeitet hätte.

Der Autorin gelingt es mit sehr viel psychologischem Einfühlungsvermögen die unterschiedlichen Charaktere und ihren Werdegang darzustellen und durchgängig eine gewisse Spannung zu erzeugen.

Über Anne Tyler

Anne Tyler wurde 1941 in Minneapolis, Minnesota, geboren und ist »eine der erfolgreichsten Autorinnen der amerikanischen Gegenwartsliteratur« (ZEITmagazin). Sie ist Preisträgerin des Pulitzerpreises und des Sunday Times Awards für ihr Lebenswerk. 

Zu Anne Tyler haben wir eine ausführliche Autorenseite zusammengestellt: » zur Autorenseite von Anne Tyler

Werbung

Anzeige

     Neues Buch der koreanischen Bestseller-Autorin

Sun-mi Hwang, Der Hund, der zu träumen wagte

Der erstmals auf Deutsch erhältliche Klassiker ist eine Fabel über Liebe und Verlust, über Vertrauen und Enttäuschung und darüber, dass der Unterschied zwischen Mensch und Tier kleiner ist, als man meint.

» Infos und Leseprobe

FOLGEN SIE KEIN & ABER

 auf Facebook

Werbung – Winterson

Anzeige

     Ein Roman über die heilenden Kräfte der Zeit

Winterson-Der-weite-Raum-der-Zeit

Jeanette Winterson erzählt Shakespeares ‚Das Wintermärchen‘ neu. An der Vorlage entlang entwickelt sie eine moderne Geschichte über zerstörerische Eifersucht und die Sehnsucht, Fehler wiedergutzumachen.

» Infos und Leseprobe

FOLGEN SIE KNAUS

 auf Facebook

  • Buchtipps zum Thema ‚Scheitern‘

    10 Buchtipps zum Thema ‚Scheitern‘

    Gemeinsam mit borro medien haben wir eine Empfehlungsliste mit 10 Titeln zum Thema ‚Scheitern‘ zusammengestellt: in der Partnerschaft, vor Gott, im Job, vor der Familie, an den Ansprüchen an uns selbst. Ausgewählt wurden Titel, die Zündstoff liefern und eine Diskussionsgrundlage darstellen, mit einem Thema, das berührt und auch mal unbequem sein darf.

    Auf unserer Webseite finden Sie zu jedem der empfohlenen Titel Hintergrundinformationen und Diskussionsfragen, borro medien übernimmt gerne die Auslieferung.

    Zusammen mit borro medien verlosen wir ein großes Buchpaket an einen Lesekreis:

    » zu den Buchtipps

  • Unser Autor des Monats September 2017: Mitch Albom

    Unser Autor des Monats:

    Mitch Albom

    Der Journalist Mitch Albom veröffentlichte vor genau 20 Jahren mit ‚Dienstags bei Morrie‘ die Gespräche mit seinem todkranken Lehrer.

    Inzwischen ist das Buch eines der meistverkauften Titel über Lebenserinnerungen – weltweit wurden über 15 Mio. Exemplare verkauft. Aber auch seine nächsten Bücher, wie beispielsweise ‚Die fünf Menschen, die dir im Himmel begegnen‘, sind sehr erfolgreich.

    Wir stellen Mitch Albom ausführlich vor und verlosen ein Buchpaket vom Goldmann Verlag an einen Lesekreis:
    » zum Autor

  • Unsere Neuentdeckung des Monats September 2017: ‚Das perfekte Leben des William Sidis‘ von Morten Brask

    Neuentdeckung des Monats:

    ‚Das perfekte Leben des William Sidis‘ von Morten Brask

    Er gilt als einer der intelligentesten Menschen aller Zeiten. Man schätzte seinen Intelligenzquotienten auf über 250. Mit 6 Monaten kann er sprechen, mit 18 Monaten bereits eine Zeitung lesen. Mit 6 Jahren beherrscht er 10 Sprachen. Der Amerikaner William Sidis war um 1900 ein Wunderkind.

    Trotzdem kennt ihn heute kaum jemand. Das wird sich hoffentlich nun ändern, denn der dänische Autor und Historiker Morten Brask erzählt in seinem Debütroman das Leben dieses außergewöhnlichen Genies.

    Mit großem Einfühlungsvermögen fühlt er sich dabei in die Psyche seines Protagonisten hinein. Es entsteht das Bild eines einzigartigen Menschen.

    Wir stellen das Buch und den Autor ausführlich vor:
    » zum Buch

  • Unser Buch des Monats September 2017: ‚Einfach so‘ von Lily Brett

    Buch des Monats:

    ‚Einfach so‘ von Lily Brett

    Einfach so erzählt die Geschichte einer Frau, die in New York zu Hause ist. Sie schreibt Nachrufe für eine Zeitung, lebt mit ihrem Ehemann, einem Künstler, in einem weitläufigen Loft, hat drei aufmüpfige, aber wohlgeratene Kinder, und wenig Außergewöhnliches drängt sich in den Ablauf ihrer Tage. Das Außergewöhnliche liegt in ihr selbst, in ihrer Art, die Umwelt wahrzunehmen.

    Lily Brett, geboren 1946, ist eine australisch-amerikanische Autorin. Mit diesem Buch, erschienen 1995, wurde sie bekannt.

    Wir stellen das Buch und die Autorin ausführlich vor und verlosen zwei Buchpakete an Lesekreise:
    » zum Buch und der Verlosung

  • UNSER NÄCHSTES FACEBOOK-LESECLUB-BUCH:

    +++ WOVON WIR TRÄUMTEN VON JULIE OTSUKA +++

    Im Oktober lesen und im November diskutieren.

    Jeden Monat ein neues Buch diskutieren.

    >> Zur Anmeldung

  • Werbung Sidebar rechts

    Anzeige

    Für Fans intelligenter Krimis!

    Werbung-Noll-Der-MittagstischNelly kocht für zahlende Mittagsgäste, darunter ein hübscher Elektriker. Leider ist er in Begleitung. Doch die hat eine Allergie …

    Ingrid Noll, die Grande Dame der Krimis, serviert eine Kriminalkomödie.

    » Infos und Leseprobe

    FOLGEN SIE DIOGENES: 
     auf Facebook

  • Bücher online in Ihrer Buchhandlung kaufen!

    Bücher online in Ihrer Buchhandlung kaufen!

    Über jetzteinbuch.de kann man bewusst, lokal und online einkaufen. Bestellte Titel können nicht nur nach Hause geliefert, sondern sogar direkt vor Ort in der Lieblingsbuchhandlung abgeholt werden. Viele Buchhandlungen sind bereits dabei.

    »zur Webseite der Buchhandlungen