• Die Literaturcommunity für Lese- und Literaturkreise und anspruchsvolle LeserInnen.

    • die besten Buchtipps
    • Tipps zur Gründung, Buchauswahl und Diskussion
    • Specials zu Buchthemen
    • Infos zu Literatursendungen im TV, Literaturfestivals und wichtigen Buchpreisen


Krieg – Stell dir vor, er wäre hier
Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
0

* * * * ½
7 Bewertungen
» bei Amazon kaufen

Krieg – Stell dir vor, er wäre hier

Unser Buch des Monats September 2015!

Stell dir vor, es ist Krieg – nicht irgendwo weit weg, sondern hier in Europa. Die demokratische Politik ist gescheitert und faschistische Diktaturen haben die Macht übernommen. Wer kann, flieht in den Nahen Osten, wie der 14-jährige Protagonist aus Deutschland. In einem ägyptischen Flüchtlingslager versucht er mit seiner Familie ein neues Leben zu beginnen. Weil er keine Aufenthaltsgenehmigung hat, kann er nicht zur Schule gehen, kein Arabisch lernen, keine Arbeit finden. Er fühlt sich als Außenseiter und sehnt sich nach Hause. Doch wo ist das? Nach dem Bestseller “Nichts” eine neue erschreckende Vision von Janne Teller zu hochaktuellen Themen wie Flucht, Migration und Fremdenfeindlichkeit.

Pressestimmen

“Es sind vor allem die gesellschafts- und zivilisationskritischen Fragen, die Janne Teller interessieren. Wie und wo könnten wir in einigen Jahren leben? Welche Werte werden wir haben? Sie stellt sie mit großer Konsequenz und ohne Scheu vor radikalen Wendungen. … Fast fragt man sich, warum noch keiner vor Janne Teller auf die Idee gekommen ist, es einmal auf diese Weise darzustellen.” Katja Weise, NDR Kultur

“Der Jugendbuch-Thriller “Krieg” entwirft ein brisantes Gedankenexperiment. Ein Buch so groß wie ein Reisepass, weinrot, handlich, ein Tor zur Welt. Einer Welt, die Kopf steht. … Es geht unter die Haut. … Der schmale Band enthält vorzügliche Illustrationen von Helle Vibeke Jensen.” Rolf Brockschmidt, Der Tagesspiegel

“Ein verblüffend einfaches Gedankenexperiment. Ein schlichtes, aber eindringliches Plädoyer für mehr Respekt und Einfühlung. Angesichts der aktuellen Ereignisse in der arabischen Welt lohnt es sich umso mehr, darüber nachzudenken.” Yasemin Ergin, NDR Kulturjournal

“Janne Teller führt unsere Vorstellungskraft wieder dorthin, wo es weh tut. Sie nimmt uns weg, was uns viel zu selbstverständlich geworden ist: die fraglose Überlegenheit der westlichen Werte.” Sieglinde Geisel, Neue Zürcher Zeitung

“Eine ebenso einfache wie geniale Idee: Mit einem kleinen Dreh stellt die Autorin unsere Alltagswirklichkeit auf den Kopf und zwingt uns, in einen hässlichen Zerrspiegel zu schauen.” Sylvia Schwab, Deutschlandradio Kultur

Leseprobe von ‘Krieg’ von Janne Teller

Über das Buch

Das Buch ist auch als etwas preiswertere Taschenbuchausgabe erhältlich. Wir empfehlen dennoch diese Ausgabe, da wir die ‘Reisepass-Optik’ des Buches so passend zum inhaltlichen Thema finden.

Die Zeichnungen im Buch stammen von Helle Vibeke Jensen, eine der innovativsten Bilderbuchzeichnerinnen Dänemarks. Sie wurde 1999 auf der Biennale in Bratislava und 2004 mit dem großen Illustratorenpreis des dänischen Kultusministeriums ausgezeichnet.

Die Übersetzung und der Inhalt des Buches wurden an die jeweilige geopolitische Situation des Landes angepasst. Während die dänische Ausgabe einen Krieg zwischen den skandinavischen Ländern zum Thema hat, hat Teller für das deutsche Buch einen wirtschaftlich-sozialen, nationalistischen Zusammenbruch der Europäischen Union gewählt.

Video: Interview mit Janne Teller zum Buch (auf deutsch, Dauer: ca. 6 Minuten)

Über Janne Teller

Zu Janne Teller haben wir eine eigene Autorenseite erstellt. Dort finden Sie ausführliche Informationen zur Autorin, ihren weiteren Büchern, Auszeichnungen, etc. » zur ‘Janne Teller’ Autorenseite

Diskussionsfragen zu ‘Krieg – Stell dir vor, er wäre hier’

  • Die ungewöhnliche Optik des Buches fällt zunächst auf. Wie gefällt Ihnen der Einband? Wie die vielenZeichnungen? Passen Sie zum Thema, zum Buch?
  • Die Autorin wünschte sich in einem Interview, dass das Buch ein zwischenmenschliches Verständnis zwischen uns und Flüchtlingen bewirkt. Ist ihr das gelungen?
  • Janne Teller versucht in dem Buch durch ein Gedankenexperiment unsere Sichtweise zu ändern. Ist ihr das gelungen?
  • Der Leser wird mit ‘Du’ angesprochen. Fühlten Sie sich als Leser dadurch mehr involviert? Oder passt diese Anrede besser zum Charakter eines Jugendbuches?
  • Das Buch wird durch ein Nachwort der Autorin ergänzt. Helfen die Gedanken Janne Tellers zum Verständnis des Buches? Würden Sie den Lesern empfehlen das Nachwort vor oder nach der Lektüre des Buches zu lesen?
  • Das Buch hat nur 64 Seiten. Ist dies für das Thema ausreichend? Wenn nein, was hat Ihnen gefehlt? Wenn aus der Kurzgeschichte ein längerer Roman werden würde, was würden Sie sich inhaltlich noch wünschen?
  • Das Buch ist eigentlich ein Jugendbuch. Ist Ihnen dies während des Lesens aufgefallen? Wenn ja woran? Was ‘braucht’ ein ‘Jugendbuch’, um auch für Erwachsene eine gute Lektüre zu sein?

Einen Kommentar abgeben

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Werbung

Anzeige

     Ein neues Buch der koreanischen Bestseller-Autorin

Sun-mi Hwang, Der Hund, der zu träumen wagte

Sun-Mi Hwangs erstmals auf Deutsch erhältlicher Klassiker ist eine Fabel über Liebe und Verlust, über Vertrauen und Enttäuschung und darüber, dass der Unterschied zwischen Mensch und Tier kleiner ist, als man meint.

» Infos und Leseprobe

FOLGEN SIE KEIN & ABER

 auf Facebook

Werbung – Winterson

Anzeige

     Ein Roman über die heilenden Kräfte der Zeit

Winterson-Der-weite-Raum-der-Zeit

Jeanette Winterson erzählt Shakespeares ‘Das Wintermärchen’ neu. An der Vorlage entlang entwickelt sie eine moderne Geschichte über zerstörerische Eifersucht und die Sehnsucht, Fehler wiedergutzumachen.

» Infos und Leseprobe

FOLGEN SIE KNAUS

 auf Facebook

  • Buchtipps Asien

    Unser Thema des Monats:

    Buchtipps Asien: 10 Länder – 10 Bücher

    Sie würden in Ihrem Literaturkreis gerne ein Buch aus einem ganz anderen Kulturkreis diskutieren? Wie wäre es mit Asien? Zusammen mit Litprom e.V., einem Förderer der Literatur aus Afrika, Asien, Lateinamerika und der Arabischen Welt, wollen wir Ihnen empfehlenswerte Bücher aus anderen Ländern vorstellen. Den Anfang macht ASIEN!

    » zu den Buchtipps aus Asien

  • Buch des Monats April 2017

    Unser Buch des Monats:

    ‘Das Lächeln meiner Mutter’ von Delphine de Vigan

    Ein Schock: Gerade hatte Delphine de Vigan Erfolg als Schriftstellerin, da findet sie ihre Mutter – Selbstmord. Sie entscheidet sich das Leben ihrer Mutter nachzuvollziehen und schreibt ein Buch, um ihren Freitod zu verstehen.

    De Vigan gelingt nicht nur eine Annäherung an ihre Mutter, sie zeichnet auch ein Zeitbild der 50er, 60er und 70er Jahre in Frankreich. Auf dem Weg dahin läßt sie uns Leser teilhaben.

    Wir stellen das Buch und die Autorin ausführlich vor und verlosen ein Buchpaket vom Droemer Verlag an einen Lesekreis:

    »zum Buch und der Verlosung

  • Unsere Neuentdeckung des Monats

    Unsere Neuentdeckung des Monats:

    ‘Unsere Seelen bei Nacht’ von Kent Haruf

    Kent Haruf (1943–2014) war ein amerik. Schriftsteller; ‘Unsere Seelen bei Nacht’ war sein letzter Roman.

    Die ältere Witwe Addie klingelt eines Abends bei Louis, ihrem Nachbarn: Ob sie nicht ab und zu die Nacht zusammen verbringen wollen? Denn nachts ist die Einsamkeit am schlimmsten. Es geht nicht um Sex, sondern um Nähe und Geborgenheit. Ein berührender und lebensweiser Roman über zweite Chancen und die Freiheit des Alters.

    Alle Romane von Kent Haruf spielen in der fiktiven Kleinstadt Holt in Colorado. Er selbst wurde in diesem US-Bundesstaat geboren, lebte lange und starb dort.

    Wir stellen das Buch und den Autor ausführlich vor:
    » zum Buch

  • Autor des Monats: Franz Kafka

    Unser Autor des Monats:

    Franz Kafka

    Kafka war zu seinen Lebzeiten wenig bekannt. Der Qualität seiner Werke war er sich nicht bewußt.

    Er wies seinen Freund und Nachlassverwalter Max Brod an, die noch nicht veröffentlichten Texte zu vernichten. Nach seinem frühen Tod mit 40 Jahren hielt sich Brod jedoch nicht an den Wunsch Kafkas; er überarbeitete und veröffentlichte die Schriften und verhalf ihm so – posthum – zu Weltruhm. Heute gilt Kafka als einer der meistgelesene Autoren deutscher Sprache.

    Wir stellen den Autor ausführlich vor und verlosen ein Buchpaket an einen Lesekreis:

    »zum Autor

  • Werbung Sidebar rechts

    Anzeige

    Für Fans intelligenter Krimis!

    Werbung-Noll-Der-MittagstischNelly, alleinerziehend, tischt für zahlende Mittagsgäste auf, darunter ein hübscher Elektriker. Leider ist er in Begleitung. Doch die hat eine Erdnussallergie …

    Ingrid Noll, die Grande Dame der Kriminalliteratur, serviert eine Kriminalkomödie.

    » Infos und Leseprobe

    FOLGEN SIE DIOGENES: 
     auf Facebook

  • Bücher online in Ihrer Buchhandlung kaufen!

    Bücher online in Ihrer Buchhandlung kaufen!

    Über buchhandel.de kann man bewusst, lokal und online einkaufen. Bestellte Titel können nicht nur nach Hause geliefert sondern sogar direkt vor Ort in der Lieblingsbuchhandlung abgeholt werden. Über 800 Buchhandlungen sind bereits dabei. 

    »zur Webseite der Buchhandlungen

  • Newsletter

    Newsletter abonnieren!

    Die neuesten Buchtipps, exklusive Interviews, Leseproben und noch vieles mehr – mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts!

    » zur Newsletteranmeldung