• Die Literaturcommunity für Lese- und Literaturkreise und anspruchsvolle LeserInnen.

    • die besten Buchtipps
    • Tipps zur Gründung, Buchauswahl und Diskussion
    • Infos zu Literatursendungen, -festivals und Auszeichnungen

Literaturfestival / Lesungen

Literaturtage, Literaturfestivals, Bücherschauen, Lesungen, Lesetage …. was ist wirklich für mich interessant? Welche Veranstaltung findet wann und wo statt? Und wo erhalte ich weitere Informationen?

Wir haben für Sie die wichtigsten Termine zusammengestellt. Weiterführende Links leiten Sie direkt zu den Webseiten der jeweiligen Veranstaltung.

Sie interessieren sich für Krimis? Für die wichtigsten Krimi-Festivals haben wir eine eigene Seite zusammengestellt: »zur Übersicht der Krimi-Festivals

Deutschland

Bad Oeynhausen und Löhne: Poetische Quellen

www.aquamagica.de/veranstaltungen/poetischequellen/

23. – 27. August 2017

Das internationale Literaturfest findet 2017 bereits zum sechzehnten Mal statt. Das Motto zu heißt dann: Erneuerungen.

Wie in jedem Jahr räumen die „Poetischen Quellen“ dabei literarischen Neuentdeckungen viel Platz ein. Freuen Sie sich also auf eine viertägige Begegnung mit nationalen und internationalen Autorinnen und Autoren bei Gesprächen, Lesungen, Signierstunden und Diskussionen vor dem Hintergrund einer wunderschönen Parklandschaft!
Erste Hinweise auf das Programm gibt es ab Ende Mai.

Badenweiler (bei Freiburg): Literaturtage

www.badenweiler-literaturtage.de

19.- 22. Oktober 2017

Lesungen, Vorträge, Musik und Gespräche erwarten die Besucher bei den 6. Badenweiler Literaturtagen. Das Motto: “Wenn jemand eine Reise tut. Fahren und Erfahren”.

Baden-Württemberg: Baden-Württembergische Literaturtage

13. Oktober – 5. November 2017

Ob klassische Autorenlesung oder ungewöhnliche poetische Inszenierung – mit vielen Veranstaltungen stehen die Städte Böblingen und Sindelfingen im kommenden Herbst ganz im Zeichen der Literatur.

Anfang der 80er Jahre wurden die Baden-Württembergischen Literaturtage von der Landesregierung ins Leben gerufen, um „der Literatur des Landes im großen Rahmen Gehör zu verschaffen“. In diesem Herbst werden Böblingen und Sindelfingen die 34. Ausgabe ausrichten.

Berlin: Internationales Literaturfestival Berlin

www.literaturfestival.com

6. – 16. September 2017

Das internationale literaturfestival berlin, das 2016 bereits zum 16. Mal stattfand,  ist eine Veranstaltung der Peter-Weiss-Stiftung für Kunst und Politik e.V. in Kooperation mit den Berliner Festspielen. 2014 waren über 25.000 Besucher zu den 330 Veranstaltungen ins Haus der Berliner Festspiele und an 30 weitere Festivalorte gekommen. Prosa, Lyrik, Gespräche mit Autoren und politische Diskussionen, Kinder- und Jugendliteratur, Literaturverfilmungen – das ilb ist ein lebendiges, polyglottes Forum von und für Literaturenthusiasten.

Berlin und Brandenburg: Stadt Land Buch

www.berlinerbuchhandel.de/de/berlin_brandenburg/Stadt_Land_Buch/373732

voraussichtlich November 2017

Zum sechsten Mal fand Ende 2015 der Lesemarathon Stadt Land Buch statt. 26 Buchhandlungen in Berlin, 20 Buchhandlungen in Brandenburg und andere Orte literarischen Lebens wurden zur Bühne für 140 Lesungen mit über 200 Autoren und Künstlern. Den Autoren lauschten rund 8.000 Besucher.

2015 präsentierte sich mit der Republik Slowenien erstmals ein Gastland. Zu den fünf Veranstaltungen mit slowenischen AutorInnen kamen über 1.000 Gäste. Das Gastland-Format wird in 2016 fortgeführt.

Potsdam war 2015 Schwerpunktstadt des Lesemarathons in Brandenburg, unter anderem präsentierten Ulrich Peltzer, Mathias Iven, Maxim Leo, Andrea Sawatzki und René Schwittay neue Bücher. Weitere Veranstaltungen gab es in Cottbus, Eberswalde, Frankfurt (Oder), Lebus, Neuruppin, Rathenow und anderen Städten.

Berlin: Literatur: Berlin

www.literatur.berlin

Termin für 2018 steht noch nicht fest

Nach dem erfolgreichen Auftakt von Literatur: BERLIN im vergangenen Frühjahr präsentierten die Kulturbrauerei und der Georg Büchner Buchladen nun zum zweiten Mal einen aktuellen Querschnitt der deutschsprachigen und internationalen Gegenwartsliteratur an unterschiedlichen Literaturorten. Buchpremieren, Lesungen, Gespräche und Musik schlugen dabei erneut einen dynamischen Bogen zwischen Hoch- und Popkultur und ermöglichten es so, im zeitlichen Umfeld der Leipziger Buchmesse Literatur in all ihren Facetten live hören, sehen und erleben zu können.

Auch 2017 bot das Festival mehreren Nachwuchsautoren eine öffentliche Plattform, um sich und ihre Debüts einem breiten Publikum vorzustellen.

Berlin: Berliner Bücherinseln

www.berliner-buecherinseln.de

Die nächste Veranstaltung findet  im Mai / Juni 2017 statt. Gastregion wird das Baltikum sein.

Im Mai/Juni fand 2015 zum siebten Mal das Buchfestival für Grundschüler statt. Autoren, Lektoren, Verleger, Übersetzer und Buchhändler zeigten Grundschülern die Welt der Bücher. Mit Russland war auch wieder ein Gastland präsent.

Berlin: Berliner Poesiefestival

www.literaturwerkstatt.org/de/poesiefestival-berlin/home-poesiefestival-berlin

16. – 24. Juni 2017, Ort: Akademie der Künste, Hanseatenweg

2017 finden die Poesiefestival zum 18. Mal statt. Motto: Europa_Fata Morgana.

Die Literaturwerkstatt der Hauptstadt organisiert im Rahmen des Festivals Poesiegespräche, Thementage, Konzerte sowie Veranstaltungen auch für Kinder und Jugendliche. Die Veranstaltung findet seit 2000 jährlich statt.

100-200 Dichter und Künstler aus aller Welt kommen zum poesiefestival berlin und präsentieren aktuelle Tendenzen zeitgenössischer Dichtkunst. Regelmäßig zählt das Festival zwischen 8000 und 12.000 Besucher – Lyrik berührt vor allem im Vortrag und der Aufführung mit ihren vielen Dimensionen und Facetten das Publikum.

Bonn / Rheinland: Rheinisches Lesefest Käpt’n Book (Kinder und Jugendliche)

www.kaeptnbook-lesefest.de

30. September – 15. Oktober 2017

Käpt’n Book ist eines der erfolgreichsten Projekte der Bonner Kulturszene des letzten Jahrzehnts. 2003 gestartet, formierte sich gleich im ersten Jahr eine große Veranstaltergemeinschaft in Bonn, die städtische und nicht-städtische Kulturinstitute – z.B. Stadtbibliothek, Kunstmuseum, Theater Bonn, Deutsches Museum Bonn, Kulturzentrum Brotfabrik, Bonner Kinemathek, Frauenmuseum Bonn – sowie freie Träger umfasste. Auf Anhieb war „Käpt’n Book“ ein Riesenerfolg bei Kindern, Jugendlichen und Eltern. Seit 2014 nehmen 23 Gemeinden, Städte und Landkreise der Region teil. Oftmals präsentieren die Autorinnen und Autoren ihre Neuerscheinungen, nicht selten sind sie Preisträger von bedeutenden Wettbewerben.

Coburg: Coburger Literaturtage

www.coburgliest.de

25. – 29. April 2017 rund um den Weltbuchtag am 23. April

Die Coburger Literaturtage finden 2017 bereits zum vierzehnten Mal statt. Das Themenspektrum ist besonders breit: Es reicht von Chancen und Risiken der künstlichen Intelligenz über politische Streitgespräche bis hin zu verschiedenen in Romanen verarbeiteten Selbstfindungsprozessen.

Eifel: Eifel Literatur Festival

www.eifel-literatur-festival.de

April – Oktober 2018

Das Eifel Literatur Festival ist die größte Literaturveranstaltung in Rheinland-Pfalz und findet alle zwei Jahre im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz statt.

Seit 2001 findet der Lesemarathon mit Veranstaltungen über ein halbes Jahr hinweg statt. Anfangs regional auf den Kreis Bitburg-Prüm begrenzt, weitete sich das Festival auf alle zehn Landreise der Eifel aus bis nach Nordrhein-Westfalen. Die Veranstaltungen sind mit bekannten Autoren und Rezitatoren besetzt. 2016 kamen über 12.000 Besucher.

Eltville / Rheingau: Eltviller LeseZeichen

www.eltville.de/kunst_kultur/lesezeichen.html

Juli – Dezember 2017

Veranstaltungen und Aktionen rund um gute Bücher und Medien wurden 2016 bereits zum zwölften Mal organisiert.

Das Eltviller Lesezeichen ist eine Dachmarke für alle literarischen Veranstaltungen in Eltville. Institutionen, Gastronomen, Buchhändler, Kleinkunstbühnen usw. können ihre Termine im Flyer Eltviller Lesezeichen abdrucken lassen. Der Flyer erscheint jährlich zweimal (Ausgaben: April-September und Oktober-März).

Erlangen: Erlanger Poetenfest

www.poetenfest-erlangen.de

voraussichtlich August 2017

Über 80 Schriftstellerinnen und Schriftsteller, Publizisten und Literaturkritiker trafen sich 2015 zum 35. Erlanger Poetenfest zu Lesungen, Gesprächen und Diskussionen; rund 12.000 Besucher kamen zu den angebotenen Veranstaltungen. Höhepunkte des Erlanger Poetenfestes sind die langen Lesenachmittage am Wochenende im Schlossgarten. Neben einem zusätzlichen Programm für Kinder und Jugendliche geben Übersetzer Einblick in ihre Tätigkeit und eine Buchkunst-Ausstellung zeigt bibliophile Kostbarkeiten.

Frankfurt: Litprom-Literaturtage

www.litprom.de/termine/veranstaltungskalender.html?xfid=194

nächster Termin im Januar 2018

Organisiert werden die Literaturtage von der Litprom – Gesellschaft zur Förderung der Literatur aus Afrika, Asien und Lateinamerika e. V. Die Veranstaltungen finden im Literaturhaus Frankfurt statt.

2017 war die literarische Kontaktaufnahme mit dem der französischsprachigen Literatur die sechste Veranstaltung dieser Art. Bereits in den vergangenen fünf Jahren haben mit großem Erfolg und deutschlandweiter Beachtung die Litprom-Literaturtage in Frankfurt stattgefunden (Arabische Welt 2012, Afrika 2013, Mittelamerika 2014 und Südostasien 2015, Neue Weltliteratur und der globale Süden 2016).

Frankfurt: LiteraTurm

www.literaturm.de

Termin für 2018 steht noch nicht fest

Alle zwei Jahre findet das Literaturfestival der Stadt Frankfurt statt, 2016 bereits zum achten Mal. Das thematische Konzept des Festivals beinhaltet Romane, die im „Hier und Jetzt“ stehen und die in den Medien dominante Themen reflektieren. 2016 kamen zu den 50 Veranstaltungen in Frankfurt und der Region rund 7.000 Zuschauer.

LiteraTurm findet im jährlichen Wechsel mit den Frankfurter Lyriktagen statt.

Frankfurt: Lyriktage

www.frankfurter-lyriktage.de

nächster Termin: 22. Juni – 1. Juli 2017

Bereits zum fünften Mal widmeten sich 2015 die Frankfurter Lyriktage der Gegenwartslyrik. In Frankfurt und der Rhein-Main-Region fanden Lesungen und Konzerte statt, ergänzt durch Gespräche, eine Podiumsdiskussion und die lange Nacht der Lyrik im Rohbau des Historischen Museums Frankfurt.

Die Frankfurter Lyriktage finden im jährlichen Wechsel mit der Frankfurter LiteraTurm statt.

Frankfurt: Open Books

www.openbooks-frankfurt.de

11. – 15. Oktober 2017

Die Open Books ist ein öffentliches Lesefest, das während der Buchmesse stattfindet. 2016 fand die Veranstaltung bereits zum achten Mal statt; das Programm umfasste rund 100 Veranstaltungen.

Göttingen: Literaturherbst

www.literaturherbst.com

13. – 22. Oktober 2017

Der Göttinger Literaturherbst findet seit 1992 jährlich im Anschluss an die Frankfurter Buchmesse statt. Schwerpunkte des Festivals sind die internationale Literatur und das wissenschaftliche Sachbuch.

Hamburg: Harbour Front Literaturfestival

www.harbour-front.de

13. – 23. September 2017

2016 fand zum achten Mal das erfolgreiche Harbour Front Literaturfestival statt. Fast 18.000 Besucher wurden bei 70 verschiedenen Veranstaltungen verzeichnet.

Rund um den Hamburger Hafen fanden auch 2016 wieder zahlreiche Literatur-Veranstaltungen statt, um den Hamburgerinnen und Hamburgern kurz vor der Frankfurter Buchmesse die wichtigsten Neuerscheinungen des Bücherherbstes vorzustellen.

Ein buntes Kinder- und Jugendprogramm, musikalische Darbietungen und Filmvorführungen rundeten das vielfältige Angebot ab.

Hausach: Hausacher LeseLenz

www.leselenz.com

5. – 14. Juli 2017

Bereits zum 18. Mal fand 2016 der Leselenz im kleinen Ort Hausach im Schwarzwald statt. Das Motto ‚ur:sprünge – Literatur Körper und Bewegung‘  verband eine Woche lang viele Autoren und Musiker in diversen Veranstaltungen.

Heidelberg: Heidelberger Literaturtage

www.heidellittage.de

Termin für 2017 steht noch nicht fest

Das seit 1994 jährlich stattfindende Literaturfestival gehört zu den kulturellen Höhepunkten in Heidelberg. In einem Spiegelzelt auf dem Heidelberger Universitätsplatz wird ein Programm aus Lesungen, Autorengesprächen und Musik angeboten. Veranstalter ist die eigens gegründete Arbeitsgemeinschaft Heidelberger Literaturtage, die sich aus Buchhandlungen, der Stadt und Verlagen zusammensetzt.

Karlsruhe: Karlsruher Bücherschau

www.buecherschau.de

November/Dezember 2017, Gastland: Schweden

Fast gleichzeitig mit den Buchwochen in Stuttgart findet in Karlsruhe im Regierungspräsidium die Bücherschau statt. Die Besucher haben die Möglichkeit in Tausenden von Büchern von 300 Verlagen zu blättern, in Hörbücher reinzuhören und an zahlreichen Lesungen und Vorträgen teilzunehmen. Ergänzt wird die Buchschau durch rund 100 Veranstaltungen, bei denen der Kontakt mit mit Autorinnen und Autoren im Vordergrund steht.

Koblenz: Koblenzer Literaturtage

www.koblenz-ganzohr.de

nächster Termin: voraussichtlich März 2018

GanzOhr präsentierte 2016 14 Veranstaltungen an elf verschiedenen Orten. Bereits zum neunten Mal kamen Autoren und Schauspieler zusammen, um ihre Werke vorzustellen.

Köln: lit.cologne

www.litcologne.de

11. – 15. Oktober 2017 litCologne Spezial

6. – 17. März 2018

Die lit.Cologne ist ein internationales Literaturfestival, das die klassische Lesung durch Diskussionen, Gespräche und Formen aus Theater und Kabarett ergänzt. Mit über 200 Veranstaltungen, 106.000 Besuchern (2016) und einem eigenen Programm für Kinder (lit.kid.Cologne) ist die Lit.Cologne Europas größtes Literaturfestivals.

Zudem fand dieses Jahr ein Benefiz-Abend unter dem Motto ‚Auch ihr seid jetzt Deutschland – Die Flüchtlinge und die Kraft der Sprache‘ für Flüchtlinge in Köln und der Region statt, an dem Künstler in der Lanxess-Arena teilnahmen.

Leipzig: Leipzig liest

www.leipzig-liest.de

15. – 18. März 2018

Bereits seit 1991 gibt es Leipzig liest, Europas größtes Lesefest. Jährlich, im Rahmen der Leipziger Buchmesse, werden Leseveranstaltungen angeboten. 2017 feierten 3.300 Autoren und Mitwirkende in 3.400 Veranstaltungen an 571 Leseorten in der Stadt und auf dem Messegelände das gedruckte, gezeichnete und vertonte Wort.

Leipzig: Leipziger literarischer Herbst

www.leipziger-literarischer-herbst.de

24. – 31. Oktober 2017

Zum 20. Mal fand der Leiziger literarische Herbst 2016 statt. Das Festival lud zu  35 Veranstaltungen ein, unter anderem zu Lesungen, Buchpremieren, Diskussionsforen, Poetry-Slam, Performances, Musik und Theateraufführungen. Über 3.000 Besucher feierten das Lesefest.

Mannheim: lesen.hören

www.lesenhören.com

16. Februar – 4. März 2017

2016 fand das Fest bereits zum zehnten Mal in den Quadraten statt. Lebendige Gespräche zwischen den Autoren, führenden Kritikern des deutschsprachigen Feuilletons und dem Publikum ergänzen eine Vielzahl von Lesungen. Das Angebot umfasst auch vielseitige und ungewöhnliche Formate wie szenische Lesungen, Matinéen, literarische Gesprächsrunden und Vorträge zu gesellschaftspolitischen Themen. Die zahlreichen Literaturveranstaltungen lockten 5.700 Besucher in die Alte Feuerwache. Erneut gab es im Rahmen von „lesen.hören“ das Literaturprogramm für Kinder und Jugendliche.

Meersburg: Droste Literaturtage

www.meersburg.de/ceasy/modules/cms/main.php5?cPageId=152

25. – 28. Mai 2017

Literarische Veranstaltung mit Vorträgen, Lesungen und Konzerten, die jährlich im Mai in Meersburg zu Ehren der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff stattfindet. Veranstaltet von der Stadt Meersburg und dem Internationalen Bodensee Club (IBC). Im Rahmen der Literaturtage wird auch der Droste-Preis verliehen.

München: Literaturfest München

www.literaturfest-muenchen.de

15. November – 3. Dezember 2017

Das Literaturfest München fand Ende 2016 zum siebten Mal statt; rund 20.000 Besucher nahmen an den Veranstaltungen teil. Die über 80 Autoren aus der ganzen Welt lasen nicht nur aus ihren Werken, sondern diskutierten auch mit dem Publikum.

Das Literaturfest München setzt sich zusammen aus dem Kuratorenprogramm forum:autoren, der Münchner Bücherschau und dem Fest-Programm des Literaturhauses München mit dem Markt der unabhängigen Verlage „Andere Bücher braucht das Land„. 
Auch die Verleihungen des Geschwister-Scholl-Preises und des Fernsehpreises LiteraVision finden im Rahmen des Literaturfests statt.

Parallel zum Literaturfest findet auch die Münchner Bücherschau statt. Die Besucher können in rund 20.000 Büchern von rund 300 Verlagen blättern. www.muenchner-buecherschau.de

Niedersachsen: Literaturfest Niedersachsen

www.literaturfest-niedersachsen.de

7. – 24. September 2017, Thema: Raum

Mit seinen rund 30 Veranstaltungen bereichert das Literaturfest Niedersachsen der VGH-Stiftung jedes Jahr im September vor allem die ländlichen Regionen in Niedersachsen und Bremen. Literaturfans erwartet an ausgewählten Orten ein vielfältiges Programm mit hochkarätigen Schauspielern, Sprechern und Schriftstellern: Autorenlesungen, Vorträge, Diskussionsrunden und speziell zusammengestellte Collagen.

Das Literaturfest Niedersachsen ist ein Themenfestival. Dabei sind fast alle Veranstaltungen Uraufführungen. Autoren treffen aufeinander, verschiedene Gesprächspartner werden zu ausgewählten Themen eingeladen und es entstehen – eigens für das Festival – Textcollagen, die von Schauspielern und Synchronsprechern gelesen werden.

Eine Besonderheit ist die Reihe Texte & Töne. Hier wird zu den Textcollagen passende Musik gespielt, manchmal sogar eigens dafür komponiert.

Norddeutschland: Der Norden liest

www.ndr.de/kultur/buch/Der-Norden-liest,dernordenliest434.html

Oktober – Dezember 2017

Wir sind immer in Beziehung, ob wir wollen oder nicht. Manchmal fehlen uns andere Menschen, manchmal überfordern sie uns. Aber eins ist immer klar: Ohne andere geht es nicht. Von den verschiedenen Spielarten des Miteinanders erzählten die literarischen Beziehungsgeschichten, die das Kulturjournal auf seiner letztjährigen Lesereise präsentierte. In sieben Städten lasen Autorinnen und Autoren aus ihren Werken und stellten sich der Diskussion.

Oberhessen: Leseland Oberhessen

www.ovag-gruppe.de/og/ovag-gruppe.nsf/c/Aktionen_&_Veranstaltungen,Leseland_Oberhessen

Termine für 2017 stehen noch nicht fest

Von Friedberg bis Büdingen und vom Vogelsberg bis Nidda finden unter dem Motte ‚Leseland Oberhessen‘ Leseveranstaltungen statt.

Seitenweise Seelenspeise – unter diesem Titel lasen auch 2016 viele bekannte Autoren in mehreren hessischen Orten. Mit dabei waren Friedberg, Alsfeld, Büdingen und Nidda.

Rheingau: Rheingau Literaturfestival

www.rheingau-musik-festival.de/programm/rheingau-literatur-festival/

14. – 24. September 2017

Pünktlich zur herbstlichen Weinlese hält jedes Jahr im September mit dem Rheingau Literatur Festival die Literatur Einzug in einmalige Kulturstätten des Rheingaus. Lauschige Weingüter, herrschaftliche Burgen und restaurierte Kirchen laden dazu ein, mit Literatur auf Tuchfühlung zu gehen. Das Konzept der WeinLese ist so einfach wie überzeugend: Dreh- und Angelpunkt jeder Veranstaltung ist der Dialog mit den Schriftstellern, die aus aktuellen oder noch unveröffentlichten Werken Kostproben geben..

Siegen: ‚Vielseitig‘ – Europäisches Literaturfestival

www.vielseitig-festival.eu

voraussichtlich Oktober 2017

Zum fünften Mal lud das Europäische Literaturfestival im Oktober 2016 Literaturinteressierte nach Siegen ein. Veranstaltet wird das Festival vom ‚Kultur!Büro.‘ Siegen-Wittgenstein und der Universität Siegen. Das bunte Programm umfasste Lesungen, eine literarisch-kabarettistische Eigenproduktion und kreative Projekte der Universität.

Stuttgart: Stuttgarter Buchwochen

www.buchwochen.de

voraussichtlich November/Dezember 2017

Deutschlands größte regionale Buchausstellung ist eine Mischung aus Buchpräsentation und Kulturevent zu fast 100.000 Besucher kamen. Neben der Möglichkeit neue Bücher zu entdecken und an den Hörstationen zu hören, können rund 100 Veranstaltungen besucht werden, auf denen Autoren, Politiker oder Schauspieler ihre Bücher vorstellen.

Tübingen: Tübinger Bücherfest

www.tuebinger-buecherfest.de

26. – 28. Mai 2017

Unter dem Motto ‚Unter Freunden‘ fand 2015 in Tübingen zum zehnten Mal das Bücherfest statt. Lyrik, Biografie, Reisebericht und Krimi – die Spannweite der angebotenen Veranstaltungen war breit. Gastland war in diesem Jahr die Schweiz.

Dabei spielten 2013 interessante Tübinger Orte eine Hauptrolle: Poesie im Hölderlinturm und auf Stocherkähnen, literarische Spaziergänge durch Tübingen, der Weg zu den Dichtern auf dem Tübinger Stadtfriedhof mit Karl-Josef Kuschel, die großartige Kulisse des Wilhelmsstifts für außergewöhnliche Literaturveranstaltungen, der Pfleghof, der Platz hinter der Stiftskirche und an der Jakobuskirche, der mittelalterliche Veranstaltungssaal der Alten Aula, das Stadtmuseum und der große Antiquariatsmarkt in der gesamten Altstadt. Innerhalb von nur 48 Stunden wurden rund 100 Veranstaltungen angeboten.

Wuppertal: Wuppertaler Literatur Biennale

www.wuppertaler-literatur-biennale.de

nächster Termin: voraussichtlich Juni 2018

Die 3. Wuppertaler Literatur Biennale hat Wuppertal im Mai und Juni 2016 zur Literaturstadt werden lassen. Über 3.000 Gäste verfolgten die 34 Lesungen und Diskurse, an denen Autorinnen und Autoren aus vielen Ländern teilnahmen. Begleitet wurden diese von namhaften Moderatoren, Sprechern und Musikern. Die Biennale 2016 stand unter dem Motto „Utopie Heimat“. Partner der Wuppertaler Literatur Biennale 2014 sind alle lokalen Literaturverbände, die Universität Wuppertal und das Katholische Bildungswerk Wuppertal/Solingen/Remscheid. Veranstalter ist das Kulturbüro der Stadt Wuppertal.

Schweiz

Basel: Buch Basel

www.buchbasel.ch

10. – 12. November 2017

Bisher war das Literaturfestival neben der Buch- und Medienmesse ein Teil der BuchBasel. Ab 2012 fällt die Buchmesse aus finanziellen Gründen weg und der Fokus liegt auf dem öffentlichen Literaturfestival. Im Rahmen des Festivals wird auch weiterhin der Schweizer Buchpreis verliehen.

Das Buch- und Literaturfestival BuchBasel hat 2012 erstmals mit neuem Konzept verschiedene Orte in der Stadt Basel bespielt. Bei den knapp 100 Veranstaltungen wurden 2015 rund 7000 Eintritte gezählt. Die Rückmeldungen von Besucherinnen und Besuchern, von Autorinnen und Autoren waren begeistert.

Solothurn: Solothurner Literaturtage

www.literatur.ch

26. – 28. Mai 2017

Jedes Jahr am Auffahrtswochenende verwandelt sich Solothurn in die Literaturhauptstadt der Schweiz: Seit 1979 treffen sich in der Stadt am Jurasüdfuss Autorinnen und Autoren aus allen vier Sprachregionen und aus dem Ausland, um dem interessierten Publikum von nah und fern ihre neuen Texte zu präsentieren. In vielfältiger Art wird zeitgenössische Literatur vermittelt, propagiert und diskutiert.

Österreich

Eine aktuelle Übersicht von Literaturfestivals und Lesungen in Österreich findet sich auf der Webseite des Literaturhauses Wien: www.literaturhaus.at/index.php?id=9141

Werbung

Anzeige

     Neues Buch der koreanischen Bestseller-Autorin

Sun-mi Hwang, Der Hund, der zu träumen wagte

Der erstmals auf Deutsch erhältliche Klassiker ist eine Fabel über Liebe und Verlust, über Vertrauen und Enttäuschung und darüber, dass der Unterschied zwischen Mensch und Tier kleiner ist, als man meint.

» Infos und Leseprobe

FOLGEN SIE KEIN & ABER

 auf Facebook

Werbung – Winterson

Anzeige

     Ein Roman über die heilenden Kräfte der Zeit

Winterson-Der-weite-Raum-der-Zeit

Jeanette Winterson erzählt Shakespeares ‚Das Wintermärchen‘ neu. An der Vorlage entlang entwickelt sie eine moderne Geschichte über zerstörerische Eifersucht und die Sehnsucht, Fehler wiedergutzumachen.

» Infos und Leseprobe

FOLGEN SIE KNAUS

 auf Facebook

  • Unser Autor des Monats September 2017: Mitch Albom

    Unser Autor des Monats:

    Mitch Albom

    Der Journalist Mitch Albom veröffentlichte vor genau 20 Jahren mit ‚Dienstags bei Morrie‘ die Gespräche mit seinem todkranken Lehrer.

    Inzwischen ist das Buch eines der meistverkauften Titel über Lebenserinnerungen – weltweit wurden über 15 Mio. Exemplare verkauft. Aber auch seine nächsten Bücher, wie beispielsweise ‚Die fünf Menschen, die dir im Himmel begegnen‘, sind sehr erfolgreich.

    Wir stellen Mitch Albom ausführlich vor und verlosen ein Buchpaket vom Goldmann Verlag an einen Lesekreis:
    » zum Autor

  • Unsere Neuentdeckung des Monats September 2017: ‚Das perfekte Leben des William Sidis‘ von Morten Brask

    Neuentdeckung des Monats:

    ‚Das perfekte Leben des William Sidis‘ von Morten Brask

    Er gilt als einer der intelligentesten Menschen aller Zeiten. Man schätzte seinen Intelligenzquotienten auf über 250. Mit 6 Monaten kann er sprechen, mit 18 Monaten bereits eine Zeitung lesen. Mit 6 Jahren beherrscht er 10 Sprachen. Der Amerikaner William Sidis war um 1900 ein Wunderkind.

    Trotzdem kennt ihn heute kaum jemand. Das wird sich hoffentlich nun ändern, denn der dänische Autor und Historiker Morten Brask erzählt in seinem Debütroman das Leben dieses außergewöhnlichen Genies.

    Mit großem Einfühlungsvermögen fühlt er sich dabei in die Psyche seines Protagonisten hinein. Es entsteht das Bild eines einzigartigen Menschen.

    Wir stellen das Buch und den Autor ausführlich vor:
    » zum Buch

  • Unser Buch des Monats September 2017: ‚Einfach so‘ von Lily Brett

    Buch des Monats:

    ‚Einfach so‘ von Lily Brett

    Einfach so erzählt die Geschichte einer Frau, die in New York zu Hause ist. Sie schreibt Nachrufe für eine Zeitung, lebt mit ihrem Ehemann, einem Künstler, in einem weitläufigen Loft, hat drei aufmüpfige, aber wohlgeratene Kinder, und wenig Außergewöhnliches drängt sich in den Ablauf ihrer Tage. Das Außergewöhnliche liegt in ihr selbst, in ihrer Art, die Umwelt wahrzunehmen.

    Lily Brett, geboren 1946, ist eine australisch-amerikanische Autorin. Mit diesem Buch, erschienen 1995, wurde sie bekannt.

    Wir stellen das Buch und die Autorin ausführlich vor und verlosen zwei Buchpakete an Lesekreise:
    » zum Buch und der Verlosung

  • UNSER NÄCHSTES FACEBOOK-LESECLUB-BUCH:

    +++ SUNGS LADEN VON KARIN KALISA +++

    Im September lesen und im Oktober diskutieren.

    Jeden Monat ein neues Buch diskutieren.

    >> Zur Anmeldung

  • Werbung Sidebar rechts

    Anzeige

    Für Fans intelligenter Krimis!

    Werbung-Noll-Der-MittagstischNelly kocht für zahlende Mittagsgäste, darunter ein hübscher Elektriker. Leider ist er in Begleitung. Doch die hat eine Allergie …

    Ingrid Noll, die Grande Dame der Krimis, serviert eine Kriminalkomödie.

    » Infos und Leseprobe

    FOLGEN SIE DIOGENES: 
     auf Facebook

  • Bücher online in Ihrer Buchhandlung kaufen!

    Bücher online in Ihrer Buchhandlung kaufen!

    Über buchhandlung-finden.de kann man bewusst, lokal und online einkaufen. Bestellte Titel können nicht nur nach Hause geliefert, sondern sogar direkt vor Ort in der Lieblingsbuchhandlung abgeholt werden. Viele Buchhandlungen sind bereits dabei. 

    »zur Webseite der Buchhandlungen