• Die Literaturcommunity für Lese- und Literaturkreise und anspruchsvolle LeserInnen.

    • die besten Buchtipps
    • Tipps zur Gründung, Buchauswahl und Diskussion
    • Infos zu Literatursendungen, -festivals und Auszeichnungen


Angerichtet

0

* * * *  
42 Bewertungen

Kaufen mit einem Klick: » Lieblingsbuchhandlung » bei Amazon kaufen » bei Thalia kaufen » bei Borromedien kaufen

Angerichtet

Unser Buch des Monats Oktober 2016!

Jetzt im Kino!

Das Buchpaket mit 5 Exemplaren des Buches sowie 5 Kinotickets vom Kiepenheuer & Witsch Verlag hat der Lesekreis des Antiquariats und Cafés Morgenstern in Berlin gewonnen.

Der preisgekrönte Bestseller aus den Niederlanden erzählt ein Familiendrama, das um die Fragen kreist: Wie weit darf Elternliebe gehen? Was darf man tun, um seine Kinder zu beschützen? Ein Roman, der ins Herz schneidet.

Zwei Ehepaare – zwei Brüder und ihre Frauen – haben sich zum Essen in einem Spitzenrestaurant verabredet. Sie sprechen über Filme und Urlaubspläne und vermeiden zunächst das eigentliche Thema: die Zukunft ihrer Söhne Michel und Rick. Die beiden Fünfzehnjährigen haben etwas getan, was ihr Leben für immer ruinieren kann. Paul Lohman, der Erzähler und Vater von Michel, will das Beste für seinen Sohn. Und ist bereit, dafür weit zu gehen, sehr weit. Auch die anderen am Tisch haben ihre eigene, geheime Agenda. Während des Essens brechen die Emotionen auf, schwelende Konflikte zwischen den Brüdern entladen sich, und auf einmal steht eine Entscheidung im Raum, die drei der vier mit aller Macht verhindern wollen.

Pressestimmen

„Es ist schlicht phänomenal wie es dem Autor gelingt, den Leser auf eine völlig falsche Fährte zu locken. Die Geschichte ist hoch spannend…genial, faszinierend. Und brillant geschrieben ist sie obendrein. Angerichtet stand monatelang auf Platz 1 der Bestsellerliste in den Niederlanden, und ich wünsche mir sehr, dass das auch in Deutschland passiert.“ WDR 5

„Hinter dem Kulinarischem lauern Familientragödien und höchst aktuelle gesellschaftliche Krisen. Koch versteht es, das Tempo zu forcieren und die Spannung zu steigern. Mit Angerichtet ist ihm ein hinterhältiges Kammerspiel über bedingungslose Liebe und Verrat gelungen. Das Dessert dieses furiosen Sechs-Gänge-Menüs bleibt dem Leser im Halse stecken.“ NDR

Leseprobe

Eine 40-seitige Leseprobe der ersten 6 kurzen Kapitel finden Sie hier: Leseprobe Herman Koch Angerichtet

Über das Buch

Der Roman Het Diner war Kochs fünfter Roman und 2009 einer der meistverkauften Romane europaweit (Platz 7 der europäischen Jahresbestsellerliste). Das Buch gewann den niederländischen Publikumspreis für „Das beste Buch des Jahres 2009“. Er wurde in 14 Sprachen übersetzt (2010 auf Deutsch) und stand auf der Top Ten-Bestsellerliste der New York Times. Das Buch ist auch als Hörbuch (leider in einer gekürzten Fassung) erhältlich.

Literaturverfilmung

Das Buch ist bereits dreimal verfilmt worden: 2013 in den Niederlanden unter dem Titel ‚Het Diner‘, 2014 als italienische Produktion (I nostri ragazzi) und 2017 als US-amerikanischer Film unter der Regie von Oren Movermann und Steve Coogan, Laura Linney, Richard Gere sowie Rebecca Hall in den Hauptrollen. Der Film wurde im Februar 2017 im Wettbewerb der Internationalen Filmfestspiele Berlin uraufgeführt. In Deutschland kommt der Film am 8. Juni 2017 in die Kinos.

Über Herman Koch

Der niederländische Schriftsteller und Schauspieler Herman Koch (*05. September 1953 in Arnheim) ist in den Niederlanden  sowohl als TV-Comedian und -Produzent, als auch als Schriftsteller und Kolumnist bei der Amsterdamer Tageszeitung De Volkskrant bekannt. Teilweise schreibt er unter dem Pseudonym Menno Voorhof.

Koch zog als Kind mit seinen Eltern nach Amsterdam und besuchte dort eine Montessori-Schule. Neben einem Slawistik-Studium in Arnheim arbeitete er ein Jahr auf einem Bauernhof in Finnland. Die Erfahrungen als Schüler verarbeitete er 1985 in seinem Erstlingswerk „De voorbijganger“, das aus Kurzgeschichten von missverstandenen Einsamen besteht. Sein erster Roman folgte 1989. Den Durchbruch an die Spitze der niederländischen Bestsellerlisten erfuhr er mit seinem fünften Roman Het Diner.

Herman Koch ist mit einer Spanierin verheiratet und lebt mit ihr und dem 1994 geborenen Sohn überwiegend in Spanien.

Webseite von Herman Koch: www.hermankoch.nl

Facebook-Seite: www.facebook.com/depaginavanhermankoch (beide nur auf Niederländisch)

Themen

Familie, Erziehung, Moral, schwierige Entscheidungen

Weiterführende Informationen

Thematisch sehr gut passt zu einer Diskussion des Buches der Film ‚Der Gott des Gemetzels’, der 2010 in die Kinos kam.

Zwei Ehepaare treffen sich privat. Penelope und Michaels Sohn hat bei einer Schlägerei zwei Zähne eingebüßt und Nancy und Alans Jungen als Täter genannt. Jetzt will man sich aussprechen, entschuldigen beziehungsweise verzeihen, über alles reden. Zunächst geht es noch gesittet zu, dann eskaliert die Lage. Die beiden Parteien beginnen sich aufs Schlimmste zu beharken.

Die Verfilmung basiert auf dem erfolgreichen Theaterstücks „Der Gott des Gemetzels“ der französischen Theaterautorin Yasmina Reza, die einen scharfsinnigen Blick hinter die Kulissen der Bürgerlichkeit wirft.

Regie führt Roman Polanski, die Rollen der beiden Paare sind hochrangig besetzt mit Jodie Foster, Kate Winslet, Christoph Waltz und John C. Reilly.

Diskussionsfragen

  • Im Original ist der Titel des Bucher „Het Diner“, was auf Deutsch als ‚Das Abendessen’ übersetzt werden kann. Der Verlag hat für die deutsche Ausgabe den Titel „Angerichtet“ gewählt. Welcher Titel gefällt Ihnen besser und warum?
  • Wie gefällt Ihnen die Idee, als Überschriften der Kapitel die Folge eines Menüs zu wählen? Würden Sie es als 5-Sterne-Menü oder eher als Henkersmahlzeit betiteln?
  • Wie gefällt Ihnen der Beginn des Buches? Machen die ersten Sätze und Seiten Lust darauf, das Buch zu lesen?
  • Was verstörte Sie als Leser am meisten?
  • Wie weit darf man in seiner Liebe zum Kind als Eltern gehen? Darf man das Karrieredenken als Eltern für sein Kind über alles stellen?
  • Das Buch handelt von Selbstbetrug. Wie wird dieses Schweigen zu den wirklichen Konflikten im Buch dargestellt?
  • Diskutieren Sie wie sich die Schuld in den verschiedenen Charakteren des Buches Paul, Claire, Serge und Babette, aber auch ihrer Söhne Michel, Rick und Beau zeigt.
  • Wie wandelt sich Ihre Sicht auf die Protagonisten / Hauptpersonen im Laufe des Buches?
  • In wie weit ist die Erziehung der drei Jungs den Eltern geglückt?
  • Was sagt das Buch über unsere Gesellschaft und die Moral aus?
  • In dem Buch sind die Beziehungen der Erwachsenen dysfunktional und mit Problemen belastet. Was sagt dies aus Sicht des Autors über die Liebe und über die Probleme und Sorgen des Ehe- und Elternlebens?
  • Gelingt es dem Autor die Charaktere im Buch interessant, glaubwürdig und lebensnah darzustellen?
  • Wie gefällt Ihnen der Schreibstil von Herman Koch?
  • Mit welchen Adjektiven würden Sie den Roman beschreiben?
  • Wie bewerten Sie das Ende des Buches? Können Sie die Entscheidung der vier Erwachsenen zum Ende des Buches nachvollziehen?

Weitere Bücher von Herman Koch (Auswahl, auf Deutsch)

  • 2003 – Odessa Star, Roman (Deutsch: Odessa Star, 2013)
  • 2009 – Het diner, Roman (Deutsch: Angerichtet, 2010)

  • 2011 – Zomerhuis met zwembad, Roman (Deutsch: Sommerhaus mit Swimmingpool, 2011)

  • 2014 – Geachte heer M., Roman (Deutsch: Sehr geehrter Herr M., 2015)

Verfasserin: Isabelle Cramer

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

  • UNSER FACEBOOK-LESECLUB

    Aktuell im JULI 2019 diskutieren wir:

    +++ SCHANDE VON J.M. COETZEE +++

    Im SEPTEMBER: +++ HERR DER FLIEGEN VON WILLIAM GOLDING +++

    Jeden Monat ein neues Buch diskutieren.

    >> Weitere Informationen

    >> Zur Anmeldung

  • Aktuelle Literaturverfilmungen

    Aktuelle Literaturverfilmungen:

    Tolkien – ab 20. Juni im Kino!

    Übersicht der aktuellen Kinofilme, die auf Büchern basieren.

    » Mehr

  • Unser Buch des Monats Februar 2019: Was ich Euch nicht erzählte von Celeste Ng

    Unser Buch des Monats:

    Was ich Euch nicht erzählte von Celeste Ng

    Eine Familie in den 70er Jahren in den USA. Die Lees leben mit ihren drei Kindern in einer Kleinstadt. Plötzlich verschwindet die Tochter Lydia.

    Nur der Leser erfährt am Ende, was sich in jener Nacht wirklich ereignet hat.

    Der Roman ist das Debüt der Autorin Celeste Ng. Geboren wurde sie 1980 in den USA, ihre Eltern waren aus Hongkong eingewandert. Das Buch wurde ein Bestseller und vielfach übersetzt. Eine Verfilmung ist in Vorbereitung.

    Wir stellen das Buch und die Autorin ausführlich vor:
    » zum Buch

  • Unsere Neuentdeckung des Monats September 2018: Ein gutes Buch kommt selten allein – Das große Lesekreis-Handbuch von Kerstin Hämke

    Unsere Neuentdeckung des Monats:

    Das große Lesekreis-Handbuch von Kerstin Hämke

    Was ist schöner als eine gute Geschichte? Eine gute Geschichte, die man mit jemandem teilen kann!

    Immer mehr Menschen treffen sich in Lesekreisen, um neue Literatur kennenzulernen und sich über ihre Lektüre auszutauschen. Kerstin Hämke zeigt, wie man selbst einen Lesekreis gründen kann und wie bestehende Gruppen für Abwechslung sorgen können.

    Ergänzt wird der Ratgeber durch 50 Buchtipps mit ausführlichen Diskussionsvorschlägen.

    Kerstin Hämke ist Gründerin von Mein-Literaturkreis.de, der größten Ratgeber- und Empfehlungsplattform für Lesekreise im deutschsprachigen Raum.

    Wir stellen das Buch und die Autorin ausführlich vor:
    » zum Buch

  • Umfrage

    FÜR LESEKREISMITGLIEDER: Wie viele Bücher lesen Sie persönlich im Jahr? (inklusive der Bücher, die Sie für Ihren Lesekreis lesen)

    » Ergebnisse anzeigen

  • » hier geht’s zu weiteren Fragen unserer Umfrage für Lesekreise