• Die Literaturcommunity für Lese- und Literaturkreise und anspruchsvolle LeserInnen.

    • die besten Buchtipps
    • Tipps zur Gründung, Buchauswahl und Diskussion
    • Infos zu Literatursendungen, -festivals und Auszeichnungen

Leseclub ‚Auf ein Wort‘ im Literaturhaus, Hamburg

Hat Ihr Literaturkreis einen Namen oder ein sich durch alle Treffen durchziehendes Thema?

Der Leseclub im Literaturhaus „Auf ein Wort“ beschäftigt sich an jeweils fünf Abenden mit einem neuen Buch. Dessen Autor/in ist am Ende des Lesekreises im Literaturhaus zu Gast.

Wie lange gibt es Ihre Gruppe schon?

Wir haben bereits vor einiger Zeit zusammen im Literaturhaus gelesen, allerdings wurde der Leseclub zwischenzeitlich abgebrochen. Im Oktober 2016 haben wir die Veranstaltungsreihe wieder aufgenommen, im September 2017 startet die dritte Runde zu Colson Whiteheads „Underground Railroad“.

Wie viele Mitglieder haben Sie? Wie viele Männer, wie viele Frauen? Wie alt sind Ihre Mitglieder?

Die Mitglieder sind keine festgelegte Gruppe, sondern jeder Durchgang des Leseclubs wird einzeln ausgeschrieben, woraufhin die Mitglieder des Literaturhauses die exklusive Möglichkeit erhalten, sich für den aktuellen Kreis anzumelden. Insgesamt vergeben wir maximal 12 Plätze, damit die Gruppe nicht zu groß wird. Geleitet wird der Club aktuell von Angelika Wellmann.

Wie oft treffen Sie sich? Wo?

Das Format „Auf ein Wort“ gibt es zwei Mal im Jahr. Jeder Durchgang besteht aus fünf Terminen (je ca. 2 Stunden), einem pro Woche, zu dem wir uns im Gartenzimmer des Literaturhauses zusammenfinden.

Gibt es Speisen oder Getränke auf Ihren Treffen? Wenn ja, was essen Sie (Snacks, warm/kalt, mehrere Gänge)? Wer bereitet das Essen vor?

Das Team des Literaturhauses stellt Wasser und kleine Snacks zur Verfügung.

Wer leitet die Diskussion? Werden Informationen über den Autor/die Autorin oder das Buch vorbereitet? Wenn ja, von wem?

Angelika Wellmann leitet aktuell den Club. Sie moderiert die Diskussion in Abstimmung mit den Interessen der Teilnehmer.

Welche Arten von Büchern lesen Sie?

Bisher Romane.

Wie wählen Sie Ihre Bücher aus? Wird bei jedem Treffen ein neues Buch ausgesucht oder bestimmen Sie die Bücher für mehrere Treffen?

Jeden Durchgang wird ein einziges Buch an fünf Terminen (je einem pro Woche) besprochen. Die Titelauswahl wird maßgeblich vom Literaturhaus getroffen. Vorgabe ist, dass es ein Buch ist dessen Autor im Literaturhaus zu Gast ist bzw. dessen Autor ein Abend im Literaturhaus gewidmet ist.

Gibt es noch etwas Besonderes oder Interessantes über Ihre Gruppe, das Sie gerne erzählen möchten?

Das besondere am Leseclub im Literaturhaus ist, dass es keine feste Gruppe gibt, sondern die Karten zu jedem Termin neu gemischt werden. Wir widmen uns an fünf Abenden intensiv einem Buch, dessen Autor dann im Literaturhaus zu Gast ist. Es geht also nicht darum, möglichst jedes Mal ein neues Buch zu lesen, sondern sich über einen längeren Zeitraum mit einem Text zu befassen. Dafür nehmen wir uns Zeit.

**********

Die besten Buchempfehlungen und Buchtipps dieses Lesekreises und der anderen Literaturkreise des Monats haben wir für Sie zusammengestellt. » zu den Buchempfehlungen und Buchtipps

Sie sind Mitglied eines Literaturkreises und möchten ihn gerne auf unserer Webseite vorstellen? Schreiben Sie eine kurze Mail an kontakt@mein-literaturkreis.de und überzeugen Sie uns, dass Ihre Gruppe ‘Literaturkreis des Monats’ werden soll.

Die Vorstellungen weiterer Literaturkreise oder Lesekreise finden sie hier.

  • UNSER FACEBOOK-LESECLUB

    Aktuell im JUNI 2019 diskutieren wir:

    +++ ALLES ZERFÄLLT VON CHINUA ACHEBE +++

    Im JULI: +++ SCHANDE VON J.M. COETZEE +++

    Im SEPTEMBER: +++ HERR DER FLIEGEN VON WILLIAM GOLDING +++

    Im 

    Jeden Monat ein neues Buch diskutieren.

    >> Weitere Informationen

    >> Zur Anmeldung

  • Aktuelle Literaturverfilmungen

    Aktuelle Literaturverfilmungen:

    Der Fall Collini – ab 18. April im Kino!

    Übersicht der aktuellen Kinofilme, die auf Büchern basieren.

    » Mehr

  • Unser Buch des Monats Februar 2019: Was ich Euch nicht erzählte von Celeste Ng

    Unser Buch des Monats:

    Was ich Euch nicht erzählte von Celeste Ng

    Eine Familie in den 70er Jahren in den USA. Die Lees leben mit ihren drei Kindern in einer Kleinstadt. Plötzlich verschwindet die Tochter Lydia.

    Nur der Leser erfährt am Ende, was sich in jener Nacht wirklich ereignet hat.

    Der Roman ist das Debüt der Autorin Celeste Ng. Geboren wurde sie 1980 in den USA, ihre Eltern waren aus Hongkong eingewandert. Das Buch wurde ein Bestseller und vielfach übersetzt. Eine Verfilmung ist in Vorbereitung.

    Wir stellen das Buch und die Autorin ausführlich vor:
    » zum Buch

  • Unsere Neuentdeckung des Monats September 2018: Ein gutes Buch kommt selten allein – Das große Lesekreis-Handbuch von Kerstin Hämke

    Unsere Neuentdeckung des Monats:

    Das große Lesekreis-Handbuch von Kerstin Hämke

    Was ist schöner als eine gute Geschichte? Eine gute Geschichte, die man mit jemandem teilen kann!

    Immer mehr Menschen treffen sich in Lesekreisen, um neue Literatur kennenzulernen und sich über ihre Lektüre auszutauschen. Kerstin Hämke zeigt, wie man selbst einen Lesekreis gründen kann und wie bestehende Gruppen für Abwechslung sorgen können.

    Ergänzt wird der Ratgeber durch 50 Buchtipps mit ausführlichen Diskussionsvorschlägen.

    Kerstin Hämke ist Gründerin von Mein-Literaturkreis.de, der größten Ratgeber- und Empfehlungsplattform für Lesekreise im deutschsprachigen Raum.

    Wir stellen das Buch und die Autorin ausführlich vor:
    » zum Buch

  • Umfrage

    FÜR LESEKREISMITGLIEDER: Wie viele Bücher lesen Sie persönlich im Jahr? (inklusive der Bücher, die Sie für Ihren Lesekreis lesen)

    » Ergebnisse anzeigen

  • » hier geht’s zu weiteren Fragen unserer Umfrage für Lesekreise