• Die Literaturcommunity für Lese- und Literaturkreise und anspruchsvolle LeserInnen.

    • die besten Buchtipps
    • Tipps zur Gründung, Buchauswahl und Diskussion
    • Infos zu Literatursendungen, -festivals und Auszeichnungen


Das Lesekreisbuch
Berlin Verlag Taschenbuch
0

* *      
11 Bewertungen
» bei Amazon kaufen

Das Lesekreisbuch

So spannend wie die erste Seite eines neuen Romans ist die erste Minute eines Lesekreistreffens. Wem hat das Buch gefallen? Wer wird davon schwärmen, wer wird es verreißen? Hat jemand eine lebenswichtige Weisheit entdeckt? Banalen Blödsinn? Oder eine wunderbare Stelle? Wie Sie die richtigen Lesekreisfreunde finden und wie Sie eine ergiebige Diskussion führen, wie man die Lektüre auswählt und was man nebenbei essen kann: In diesem Buch steht alles, was Sie brauchen, um schon bald die ersten Minuten Ihres Lesekreises zu erleben.

Inhaltsverzeichnis des Buches

Über Thomas Böhm

Thomas Böhm_Das_Lesekreisbuch

© Manfred Wegener

Böhm, geboren 1968, war elf Jahre Programmleister des Literaturhauses Köln, hat dort einen Lesekreis gegründet und geleitet. Seine Veröffentlichungen beschäftigen sich mit Formen der Vermittlung von Literatur inLesungen und Gesprächen. Als Programmleiter Literatur hat er den Ehrengastauftritt Islands auf der Frankfurter Buchmesse 2011 vorbereitet. Ab Januar 2012 wird er die Programmleitung des Internationalen Literaturfestival Berlin (ilb) übernehmen.

Pressestimmen

„Die kurze Anleitung gibt detaillierte organisatorische und praktische Tipps und zeigt, wie man mit schwierigen Texten umgeht, warum Nicht-Verstehen das Wissen bereichert und Literatur ‚Erkenntnis durch Erfahrung‘ ist; wie man sich am besten für die Diskussion vorbereitet, indem man ‚richtig‘ liest, und fragt; was die Kunst der Konversation und ‚kreative Geselligkeit‘ ausmacht und über welche Eigenschaften man hierzu verfügen sollte (wozu literatur-wissenschaftliche Bildung eben nicht zählt.“ (Süddeutsche Zeitung)

„Der Nutzen von Lesekreisen steht außer Frage. Wer motiviert ist, aber trotzdem hadert oder auf Schwierigkeiten stößt (…), der findet in diesem Buch auf praktisch alles eine Antwort.“ (Frankfurter Rundschau)

Thomas Böhms Literaturauswahl

Böhm_Das_Lesekreisbuch_Buchempfehlungen

»Bücher, die ich meinem nächsten Lesekreis vorschlagen werde:«

  • Gyrðir Elíasson: Ein Eichhörnchen auf Wanderschaft
  • Peter Kurzeck: Ein Sommer, der bleibt (frei erzählt, nur auf CD erhältlich)
  • James Hamilton-Paterson: Kochen mit Fernet-Branca
  • Marlene Streeruwitz: Kreuzungen
  • Roberto Bolaño: 2666
  • Denis Johnson: Engel
  • Mark Z. Danielewski: Das Haus/ House of Leaves
  • Dieter Wellershoff: Der Ernstfall: Innenansichten des Krieges
  • Georg Klein: Roman unserer Kindheit
  • Siri Hustvedt: Die zitternde Frau: Eine Geschichte meiner Nerven
  • J.M. Coetzee: Elizabeth Costello
  • Thomas Kapielski: Gottesbeweise (egal ob einzeln oder alle zusammen)

Einen Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.

Werbung

Anzeige

     Neues Buch der koreanischen Bestseller-Autorin

Sun-mi Hwang, Der Hund, der zu träumen wagte

Der erstmals auf Deutsch erhältliche Klassiker ist eine Fabel über Liebe und Verlust, über Vertrauen und Enttäuschung und darüber, dass der Unterschied zwischen Mensch und Tier kleiner ist, als man meint.

» Infos und Leseprobe

FOLGEN SIE KEIN & ABER

 auf Facebook

Werbung – Winterson

Anzeige

     Ein Roman über die heilenden Kräfte der Zeit

Winterson-Der-weite-Raum-der-Zeit

Jeanette Winterson erzählt Shakespeares ‚Das Wintermärchen‘ neu. An der Vorlage entlang entwickelt sie eine moderne Geschichte über zerstörerische Eifersucht und die Sehnsucht, Fehler wiedergutzumachen.

» Infos und Leseprobe

FOLGEN SIE KNAUS

 auf Facebook

  • UNSER NÄCHSTES FACEBOOK-LESECLUB-BUCH:

    +++ BUTCHER’S CROSSING VON JOHN WILLIAMS +++

    Im Juli lesen und im August diskutieren.

    Jeden Monat ein neues Buch diskutieren.

    >> Zur Anmeldung

  • Unsere Autorin des Monats Juli 2017: Jane Austen

    Unsere Autorin des Monats:

    Jane Austen

    Jane Austen (1775 – 1817) gilt als die große Dame der englischen Literatur, der es als erster gelang, die Komik des Alltäglichen zu gestalten. Nach außen hin führte sie ein ereignisloses Leben im elterlichen Pfarrhaus, mit ihren Romanen erobert sie jedoch bis heute ein Millionenpublikum.

    Wir stellen Jane Austen ausführlich vor und verlosen ein Buchpaket an einen Lesekreis:
    » zur Autorin

  • Unsere Neuentdeckung des Monats Juli 2017: Ein wenig Glück von Claudia Pineiro

    Unsere Neuentdeckung des Monats:

    ‚Ein wenig Glück‘ von Claudia Pineiro

    Ein kleiner Fehler führt zur Katastrophe. Zwanzig Jahre später kehrt Mary zurück in die Vergangenheit, aus der sie geflohen ist. Zwischen herbeigesehnten Begegnungen und erschütternden Enthüllungen begreift sie endlich, dass ihre Rückkehr vielleicht so etwas wie ein wenig Glück bedeutet.

    Claudia Piñeiro, ist der Shootingstar der argentinischen Literatur. Ihre Romane sind auf den Bestsellerlisten zu finden, sind mehrfach ausgezeichnet und werden in mehrere Sprachen übersetzt und verfilmt.

    Von dem Buch war auch unsere Testleserin, Lesekreismitglied Ruth L. aus Baden-Baden überzeugt: „Ein wenig Glück ist ein packender Roman über Schuld und Vergebung und Entscheidungen, die einem das Leben aufzwingt. Sprachlich, literarisch und psychologisch überzeugend, dabei ganz ohne Larmoyanz und ohne jeden Kitsch.“

    Wir stellen das Buch und die Autorin ausführlich vor:
    » zum Buch

  • Buch des Monats Juni 2017

    Unser Buch des Monats:

    ‚Die Betäubung‘ von Anna Enquist

    Facettenreich schildert die Autorin, wie Menschen mit dem Schmerz durch Tod eines ihnen nahe stehenden Menschen umgehen. Geschickt baut die Autorin die Handlung analog einer musikalischen Komposition auf. Auch der Inhalt offenbart zahlreiche musikalische Anknüpfungspunkte.

    Die Niederländerin Anna Enquist  ist ausgebildete Konzertpianistin und arbeitete lange Jahre als Psychoanalytikerin. Seit 1991 veröffentlicht sie Gedichte, Romane und Erzählungen. Ihre Werke wurden mehrfach ausgezeichnet.

    Wir stellen das Buch und die Autorin ausführlich vor:

    » zum Buch, Leseprobe und Diskussionsfragen

  • Werbung Sidebar rechts

    Anzeige

    Für Fans intelligenter Krimis!

    Werbung-Noll-Der-MittagstischNelly kocht für zahlende Mittagsgäste, darunter ein hübscher Elektriker. Leider ist er in Begleitung. Doch die hat eine Allergie …

    Ingrid Noll, die Grande Dame der Krimis, serviert eine Kriminalkomödie.

    » Infos und Leseprobe

    FOLGEN SIE DIOGENES: 
     auf Facebook

  • Bücher online in Ihrer Buchhandlung kaufen!

    Bücher online in Ihrer Buchhandlung kaufen!

    Über buchhandlung-finden.de kann man bewusst, lokal und online einkaufen. Bestellte Titel können nicht nur nach Hause geliefert, sondern sogar direkt vor Ort in der Lieblingsbuchhandlung abgeholt werden. Viele Buchhandlungen sind bereits dabei. 

    »zur Webseite der Buchhandlungen