• Die Literaturcommunity für Lese- und Literaturkreise und anspruchsvolle LeserInnen.

    • die besten Buchtipps
    • Tipps zur Gründung, Buchauswahl und Diskussion
    • Infos zu Literatursendungen, -festivals und Auszeichnungen


Arche Küchen Wandkalender ‚Literatur & Küche‘: Eine literarisch-kulinarische Reise durch das Jahr

0

Persönliche Bewertung:
4,3/5 (19)

Eignung für Lesekreise:
0/5


Kaufen mit einem Klick: » Lieblingsbuchhandlung » bei Amazon kaufen » bei Thalia kaufen » bei Borromedien kaufen

Arche Küchen Wandkalender ‚Literatur & Küche‘: Eine literarisch-kulinarische Reise durch das Jahr

Das bietet der Kalender: Pro Woche eine Seite. Jede Woche wird eine Schriftstellerin oder ein Schriftsteller vorgestellt. Ein kurzes Zitat bzw. eine Leseprobe aus einem Werk, eine kurze Biografie, manchmal auch ein Porträt. Und: Rezepte! Oft mit passendem Bild oder Zeichnung und in der Regel mit Bezug zum Text.

Ein Beispiel: Ende Januar wird Klaus Cäsar Zehrer eine Kalenderseite mit einem Zitat aus seinem Roman ‚Das Genie‘ gewidmet. „Er wand sich aus der Umklammerung, rannte die Treppe hoch und kam erst wieder, als Sarah zum Essen rief. Es gab Rassolnik, Pelmeni, Kulisch, Kohlsalat, eingelegte Pilze und als Dessert Quarkbällchen mit Warenje aus Kirschen. Bei Familientreffen kochte sie gerne aufwendig, nach Rezepten aus der Heimat. Zuzusehen, wie es ihnen schmeckte, war für Sarah der schönste Lohn für ihre Mühe.“

Komplettiert wird diese Seite mit einer Kurzinfo zum Autor Klaus Cäsar Zehrer und seinem Buch sowie einem Rezept für Syrniki (Quarkbällchen).

Das gefällt uns: Bewährte bunte, aber anspruchsvolle Mischung von Literatur und Rezepten. Ein nicht zu großes Format, das in jede Küche passt. Ein hilfreiches Verzeichnis der Rezepte und Autoren sowie einer Übersicht der verwendeten Grundrezepte.

Kleines Manko: Gerade wenn er in der Küche hängt, wäre – besonders für Familien – eine Übersicht der Ferientermine hilfreich gewesen.

Preis/Format: 20 Euro, 60 Seiten, Wandkalender mit Spiralbindung, 32,2 x 19,2 cm

Fazit: Ein tolles Geschenk für alle, die Literatur und gutes Essen lieben.

Anmerkung: Der Kalender erscheint bereits zum 16. Mal! Er wird jedes Jahr von Sybil Gräfin Schönfeldt zusammengestellt, die auch in weiteren schönen Büchern die Themen Literatur und Essen aufs Interessanteste verbindet.

Empfehlenswert sind beispielsweise:

  • ‚Gestern aß ich bei Goethe’: Bilder einer neuen Gastlichkeit
  • Zu Tisch, zu Tisch!: Eine literarisch-kulinarische Reise durch das 20. Jahrhundert
  • Bei Thomas Mann zu Tisch: Tafelfreuden im Hause Buddenbrook
  • Weihnachtsgans und Lichterglanz: Literarische Weihnachtsdiners mit Geschichten, Rezepten und Musik
  • Und neu: Kochbuch für die kleine alte Frau

Der Kalender wird in einem neuen Verlag unter bewährter Führung und Gestaltung herausgebracht: Die Verlegerinnen Elisabeth Raabe und Regina Vitali stellen ihr besonderes Arche Kalenderprogramm jetzt unter dem Label edition momente vor. Außer dem Verlagsnamen ändert sich – gottseidank! – nichts, denn auch der Gestalter Max Bertholl ist weiterhin für die Optik der Kalender zuständig.

Kalender sind tolle Geschenke – für andere und sich selbst. Und wer gerne Bücher liest, wird literarische Kalender lieben. Wir stellen über fünfzig Literaturkalender ausführlich vor: »Zur Übersicht der Literaturkalender

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

  • Unser Thema des Monats: Die besten Buchtipps der Auslandskorrespondentinnen vom Magazin Deine Korrespondentin

    Unser Thema des Monats:

    Buchtipps von Auslands-Korrespondentinnen

    Die Journalistinnen, die für das Frauenmagazin Deine Korrespondentin schreiben, sind weltweit zuhause.

    Für MeinLiteraturkreis haben einige von ihnen ihre persönlichen Buchtipps zusammengestellt – schließlich kennen sie sich in „ihrem“ Land am besten aus…

    Zusammen gekommen sind 19 Buchempfehlungen aus 6 Ländern: Frankreich, die Niederlande, Russland, Irland, Namibia und Italien.

    »zu den Buchtipps

  • Unsere Entdeckung des Monats: Lady Churchill von Marie Benedict

    Unsere Entdeckung des Monats:

    Lady Churchill von Marie Benedict

    In dem biographischen Roman, der unterhaltsam und interessant geschrieben ist, lernt man die Lebensgeschichte der emanzipierten und einflussreichen, aber weitgehend unbeachteten Ehefrau von Winston Churchill, Clementine, kennen.

    Mit Hilfe eines genauen Studiums von Sachbüchern über Clementine ist es Benedict gelungen, ein fiktionales, jedoch Fakten verarbeitendes Werk zu verfassen.

    Die Autorin wurde 1973 in den USA geboren. Ihre Bücher über starke Frauen der Weltgeschichte haben Bestsellerstatus. Ihr Roman »Frau Einstein« verkaufte sich über 70.000 Mal allein in Deutschland.

    Wir stellen das Buch und die Autorin ausführlich vor – inklusive Themen für eine Diskussion im Lesekreis:

    » zum Buch

  • Unser Taschenbuch des Monats: Zwei Fremde im Zug von Patricia Highsmith

    Taschenbuch des Monats:

    Zwei Fremde im Zug von Patricia Highsmith

    Der ‚perfekte Mord‘: zwei Personen, die scheinbar in keiner Verbindung zueinander stehen, sollen für den jeweils anderen einen Mord begehen. Gleich dieser Debütroman wurde 1951 von Alfred Hitchcock verfilmt und machte Highsmith im Alter von 29 Jahren weltweit bekannt.

    Highsmith schrieb vor allem Kriminal- sowie zeitgenössische Romane. Im Mittelpunkt ihrer oft psychologischen Werke steht nicht die Aufklärung von Verbrechen, sondern die Umstände und Motive, die einen unauffälligen Durchschnittsmenschen ins Verbrechen treiben.

    Übrigens hätte sie in diesem Jahr ihren 100. Geburtstag gefeiert. Wir stellen Buch und Autorin ausführlich vor und haben Diskussionsfragen zum Roman zusammengestellt:

    » zum Buch

  • ONLINE DISKUTIEREN:

    UNSER FACEBOOK-LESECLUB

    SEPTEMBER/OKTOBER: +++ THEMA: KOLONIALISMUS +++

    Ab 1. SEPTEMBER: +++ AFRIKANISCHE TRAGÖDIE VON DORIS LESSING +++

    Ab 1. OKTOBER: +++ ALLE, AUßER MIR VON FRANCESCA MELANDRI +++

    Jeden Monat ein neues Buch diskutieren.

    >> Weitere Informationen

    >> Zur Anmeldung

  • Umfrage

    FÜR LESEKREISMITGLIEDER: Wie viele Bücher lesen Sie persönlich im Jahr? (inklusive der Bücher, die Sie für Ihren Lesekreis lesen)

    » Ergebnisse anzeigen