• Die Literaturcommunity für Lese- und Literaturkreise und anspruchsvolle LeserInnen.

    • die besten Buchtipps
    • Tipps zur Gründung, Buchauswahl und Diskussion
    • Infos zu Literatursendungen, -festivals und Auszeichnungen
Das stille Mädchen

Kasper Krone ist der berühmteste Clown Europas. Seit einem Unfall verfügt er über ein einzigartiges Gehör: Er weiß, auf welchen Grundton die Seele eines Menschen gestimmt ist. Als Musiktherapeut arbeitet er mit der neunjährigen KlaraMaria, von der eine Stille ausgeht, wie er sie noch nie erlebt hat. Doch dann wird das stille Mädchen entführt. Kasper ahnt, dass etwas Entsetzliches geschehen wird, wenn er sie nicht rettet.

Pressestimmen

„Wer ‚Fräulein Smilla‘ liebt, wird auch ‚Das stille Mädchen‘ mögen.“ Literaturen

„Wenn die letzte Seite umgeblättert ist, spürt man, dass noch ein tieferer Sinn in diesem Roman steckt – und bekommt Lust, ihn gleich noch einmal zu lesen.“ Aftenposten

Leseprobe

Über Peter Høeg

Peter Høeg, 1957 in Kopenhagen geboren, studierte Schauspiel, Tanz und Literaturwissenschaften. Mit dem Roman «Fräulein Smillas Gespür für Schnee», der auch als Verfilmung sehr erfolgreich war, wurde er international berühmt. Nach zahlreichen Reisen gründete er eine Stiftung zugunsten von Frauen und Kindern in Entwicklungsländern. Peter Høeg lebt heute in der Nähe von Kopenhagen.

Auszeichnungen

  • 1988: Weekendavisens litteraturpris für den Roman Forestilling om det tyvende århundrede (dt.: Vorstellung vom 20. Jahrhundert)
  • 1993: Kritikerprisen für den Roman De måske egnede (dt.: Der Plan von der Abschaffung des Dunkels)
  • 1993: Glasnyckel für Frøken Smillas fornemmelse for sne (dt.: Fräulein Smillas Gespür für Schnee)
  • 1994: De Gyldne Laurbær 1993
  • 1994: CWA Silver Dagger für Smila’s Sense of Snow (dt.: Fräulein Smillas Gespür für Schnee)
  • 1994: Dilys Award für Smila’s Sense of Snow (dt.: Fräulein Smillas Gespür für Schnee)
  • 1995: Deutscher Krimipreis – International 2 für Fräulein Smillas Gespür für Schnee

Bücher von Peter Høeg

  • Vorstellung vom 20. Jahrhundert. 1992 (Originaltitel: Forestilling om det tyvende århundrede 1988)
  • Von der Liebe und ihren Bedingungen in der Nacht des 19. März 1929.  1996 (Originaltitel: Fortællinger om natten. 1990)
  • Fräulein Smillas Gespür für Schnee. 1994 (Originaltitel: Frøken Smillas fornemmelse for sne. 1992)
  • Der Plan von der Abschaffung des Dunkels. 1995 (Originaltitel: De måske egnede. 1993)
  • Die Frau und der Affe. 1997 (Originaltitel: Kvinden og aben. 1996)
  • Die Liebenden einer Nacht. 1997
  • Reise in ein dunkles Herz (Erzählung). 2001
  • Das stille Mädchen. 2007. (Originaltitel: Den stille pige. 2006)
  • Die Kinder der Elefantenhüter. 2010 (Originaltitel: Elefantpassernes børn. 2010)

 

 

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

  • UNSER FACEBOOK-LESECLUB

    Aktuell im JULI 2019 diskutieren wir:

    +++ SCHANDE VON J.M. COETZEE +++

    Im SEPTEMBER: +++ HERR DER FLIEGEN VON WILLIAM GOLDING +++

    Jeden Monat ein neues Buch diskutieren.

    >> Weitere Informationen

    >> Zur Anmeldung

  • Aktuelle Literaturverfilmungen

    Aktuelle Literaturverfilmungen:

    Tolkien – ab 20. Juni im Kino!

    Übersicht der aktuellen Kinofilme, die auf Büchern basieren.

    » Mehr

  • Unser Buch des Monats Februar 2019: Was ich Euch nicht erzählte von Celeste Ng

    Unser Buch des Monats:

    Was ich Euch nicht erzählte von Celeste Ng

    Eine Familie in den 70er Jahren in den USA. Die Lees leben mit ihren drei Kindern in einer Kleinstadt. Plötzlich verschwindet die Tochter Lydia.

    Nur der Leser erfährt am Ende, was sich in jener Nacht wirklich ereignet hat.

    Der Roman ist das Debüt der Autorin Celeste Ng. Geboren wurde sie 1980 in den USA, ihre Eltern waren aus Hongkong eingewandert. Das Buch wurde ein Bestseller und vielfach übersetzt. Eine Verfilmung ist in Vorbereitung.

    Wir stellen das Buch und die Autorin ausführlich vor:
    » zum Buch

  • Unsere Neuentdeckung des Monats September 2018: Ein gutes Buch kommt selten allein – Das große Lesekreis-Handbuch von Kerstin Hämke

    Unsere Neuentdeckung des Monats:

    Das große Lesekreis-Handbuch von Kerstin Hämke

    Was ist schöner als eine gute Geschichte? Eine gute Geschichte, die man mit jemandem teilen kann!

    Immer mehr Menschen treffen sich in Lesekreisen, um neue Literatur kennenzulernen und sich über ihre Lektüre auszutauschen. Kerstin Hämke zeigt, wie man selbst einen Lesekreis gründen kann und wie bestehende Gruppen für Abwechslung sorgen können.

    Ergänzt wird der Ratgeber durch 50 Buchtipps mit ausführlichen Diskussionsvorschlägen.

    Kerstin Hämke ist Gründerin von Mein-Literaturkreis.de, der größten Ratgeber- und Empfehlungsplattform für Lesekreise im deutschsprachigen Raum.

    Wir stellen das Buch und die Autorin ausführlich vor:
    » zum Buch

  • Umfrage

    FÜR LESEKREISMITGLIEDER: Wie viele Bücher lesen Sie persönlich im Jahr? (inklusive der Bücher, die Sie für Ihren Lesekreis lesen)

    » Ergebnisse anzeigen

  • » hier geht’s zu weiteren Fragen unserer Umfrage für Lesekreise