• Die Literaturcommunity für Lese- und Literaturkreise und anspruchsvolle LeserInnen.

    • die besten Buchtipps
    • Tipps zur Gründung, Buchauswahl und Diskussion
    • Infos zu Literatursendungen, -festivals und Auszeichnungen

Über Mein-Literaturkreis.de

Mein-Literaturkreis.de ist die Online-Plattform für Lese- und Literaturkreise im deutschsprachigen Raum. Mein-Literaturkreis.de bringt Menschen zusammen, die gerne lesen und über Bücher diskutieren.

Mein-Literaturkreis.de stellt Bücher vor, die sich besonders gut für eine Diskussion in der Gruppe eignen. Bücher, die uns besonders gut gefallen erhalten von uns die Auszeichnung ‚Buch des Monats‘.

Mein-Literaturkreis.de ist eine Ratgeber-Plattform mit vielen Tipps zur Gründung und Organisation von Literaturkreisen sowie exklusiven Downloads. Mein-Literaturkreis.de informiert über Literatursendungen, Literaturpreise und -festivals; regelmäßige Specials geben einen Überblick über Literaturthemen.

Mein-Literaturkreis.de ist auch eine Online-Community mit Diskussionsgruppen über Erfahrungen in Literaturkreisen und gute Bücher zum Diskutieren. Bald können sich Literaturkreise auch über die Webseite organisieren.

Unsere Buchauswahl

Mein-Literaturkreis.de empfiehlt nur Bücher, die zuvor von einem Lese- oder Literaturkreismitglied gelesen und für eine Lektüre und Diskussion in Lesegruppen für geeignet befunden wurden.

Das Lesen übernehmen – neben dem Mein-Literaturkreis.de-Team – unsere Testleser. Rund 30 Mitglieder aus Lesekreisen in Deutschland, Österreich und der Schweiz lesen Bücher und bewerten ihre Eignung für eine interessante Diskussion.

Über uns

Mein-Literaturkreis.de wird von einem motivierten kleinen Team von Marketing-Spezialistinnen betreut. Alle Team-Mitglieder sind selbst seit Jahren in verschiedenen Literaturkreisen aktiv.

Gründerin und Geschäftsführerin von Mein-Literaturkreis.de ist Kerstin Hämke.

Wie alles begann

Inspiriert durch die Lesegruppe einer Freundin gründete Kerstin Hämke 2001 zusammen mit einer Arbeitskollegin einen eigenen Literaturkreis. Seitdem treffen sich neun Frauen alle 6-7 Wochen, um über ein gelesenes Buch zu diskutieren.

Immer auf der Suche nach Informationen und Buchtipps speziell für Literaturkreise war sie überrascht, dieses Angebot nicht im Internet zu finden. Also hat sie die Webseite, die sie gerne gefunden hätte, einfach selbst konzipiert.

Sie möchten Kerstin Hämkes Literaturkreis kennenlernen? »zur Vorstellung des Literaturkreises ‚Lesegenuss‘

Und welche Bücher liest ein Literaturkreis? Kerstin Hämkes Literaturkreis hat bereits über 100 Bücher gelesen und diskutiert: »zur Liste der bisher gelesenen Bücher

Kerstin Hämke

Kerstin Hämke, studierte Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Marketing, Organisation und Wirtschaftspsychologie.

Fast 20 Jahre war sie in verschiedenen Führungspositionen in der Konsumgüterindustrie und der Telekommunikationsbranche tätig. Sie ist Gründerin eines Literaturkreises, der sich seit über 15 Jahren regelmäßig trifft.

Kerstin Hämke lebt mit ihrer Familie in Bad Honnef-Rhöndorf/Rhein.

© Foto: Julia Heinrich
  • Unsere Neuentdeckung des Monats Mai 2018: Trennung von Katie Kitamura

    Unsere Neuentdeckung des Monats:

    Trennung von Katie Kitamura

    Unsere Testleserin war begeistert: „… ein grandioser Roman über das Ende einer Ehe und über das Abschied nehmen.“

    Katie Kitamura wurde als Tochter japanischer Immigranten 1979 in den USA geboren. Sie arbeitet als Journalistin und Autorin.

    Trennung ist ihr fünftes Buch, aber das erste, das auf Deutsch erschienen ist. Eine Verfilmung ist in Vorbereitung.

    Wir stellen das Buch und die Autorin ausführlich vor:
    » zum Buch

  • Unser Buch des Monats Mai 2018: Was vom Tage übrig blieb von Kazuo Ishiguro

    Unser Buch des Monats:

    ‚Was vom Tage übrig blieb‘ von Kazuo Ishiguro

    Stevens ist Butler in einem englischen Landhaus. Würde ist ihm wichtig; sein Beruf geht ihm über alles. Leider verpasst er dadurch auch eine mögliche Liebe.

    1993 wurde der Roman verfilmt mit Anthony Hopkins und Emma Thompson in den Hauptrollen.

    Kazuo Ishiguro, 1954 in Nagasaki/Japan geboren, lebt seit seinem sechsten Lebensjahr in Großbritannien. ‚Was vom Tage übrig blieb‘ ist sein bekanntester Roman. Ishiguro erhielt 2017 den Literaturnobelpreis.

    Wir stellen das Buch und den Autor ausführlich vor und verlosen ein Buchpaket an einen Lesekreis:
    » zum Buch

  • UNSER FACEBOOK-LESECLUB

    Im JUNI diskutieren:

    +++ DER MALER UND DAS MÄDCHEN VON MARGRIET DE MOOR +++

    Im JULI diskutieren:

    +++ VOM ENDE EINER GESCHICHTE VON JULIAN BARNES +++

    Im AUGUST diskutieren:

    +++ DER REPORT DER MAGD VON MARGARET ATWOOD +++

    Jeden Monat ein neues Buch diskutieren.

    >> Zur Anmeldung

  • Umfrage

    FÜR LESEKREISMITGLIEDER: Wie viele Bücher lesen Sie persönlich im Jahr? (inklusive der Bücher, die Sie für Ihren Lesekreis lesen)

    » Ergebnisse anzeigen

  • » hier geht’s zu weiteren Fragen unserer Umfrage für Lesekreise

  • Unser Autor des Monats März 2018: Heinrich Böll

    Unser Autor des Monats:

    Heinrich Böll

    Böll gilt als einer der bedeutendsten deutschen Autoren der Nachkriegszeit. In seinen Werken setzte er sich vor allem mit der jungen Bundesrepublik auseinander.

    1972 erhielt Böll den Literaturnobelpreis. Letzten Dezember hätte er seinen 100. Geburtstag gefeiert.

    Wir stellen Heinrich Böll ausführlich vor und verlosen mehrere Buchpakete vom dtv-Verlag an Lesekreise:
    » zum Autor