• Die Literaturcommunity für Lese- und Literaturkreise und anspruchsvolle LeserInnen.

    • die besten Buchtipps
    • Tipps zur Gründung, Buchauswahl und Diskussion
    • Infos zu Literatursendungen, -festivals und Auszeichnungen

Diskussionsfragen für Graphic Novels

Sie lesen zum ersten Mal eine Graphic Novel in Ihrem Literaturkreis? Und wie diskutiert man diese gezeichneten Bücher?

Wir haben für Sie Diskussionsfragen zusammengestellt, mit denen Sie Graphic Novels in Ihrer Gruppe diskutieren können. Auch für den Einstieg in die Diskussion oder um Pausen in der Diskussion zu überbrücken haben sich Diskussionsfragen bewährt.

Für einen tieferen Einstieg in dieses interessante Buchgenre haben wir ein ausführliches Special zum Thema ‚Graphic Novels‘ zusammengestellt – natürlich mit vielen Buchtipps. » zum Graphic-Novel-Special

Diskussionsfragen für Graphic Novels

  • Was war Ihre erste Reaktion, als Sie die Graphic Novel durchblätterten?
  • Jeder Illustrator / Zeichner hat seinen eigenen Stil. Wie gefiel Ihnen die graphische Gestaltung? Realistisch? Zu Comicartig? Wie gefiel Ihnen die Darstellung der Mimik in den Gesichtern der Personen?
  • War die Graphic Novel schwarz-weiß oder farbig umgesetzt? Hätte Ihnen eine andere Farbgestaltung besser gefallen? Wenn ja, warum?
  • Wie gefiel Ihnen die Geschichte (inhaltlich)?
  • War das Verhältnis Bild zu Text gut? Wenn nein, warum nicht?
  • Wie ‚liest‘ man eine Graphic Novel‘? Haben sie sich die Zeichnungen und den Text bzw. die Worte zusammen angeschaut, Bild für Bild? Oder lesen Sie erst den Text der Seite und schauen sich dann erst die Zeichnungen an? Es gibt keinen richtigen oder falschen Weg eine Graphic Novel zu lesen. Vergleichen Sie Ihre jeweilige Vorgehensweise im Literaturkreis und diskutieren Sie die Gründe und den Effekt auf das Verstehen des Buches.
  • Schauen Sie sich die einzelnen Elemente an, die eine Graphic Novel ausmachen: Zeichnungen, Wortblasen mit Text oder graphischen ‚Geräuschen‘, Farben, Hintergrundfarben, Personen, etc. Wie wichtig sind die einzelnen Elemente für das Verstehen oder die Qualität des Buches? Wenn eines wegfällt, was ‚verliert‘ die Geschichte? Kann man sie dann noch verstehen?
  • Mimik und Gesten sind wichtig zum Verständnis der Charaktere. Finden Sie Gesichtsausdrücke oder Gesten, die den Charakter einer bestimmten Person ausdrücken?
  • Viele Elemente einer Graphic Novel sind denen von Verfilmungen ähnlich. Der Illustrator ist dann der ‚Regisseur‘ der Novel und entscheidet, was jedes einzelne Bild zeigen und ausdrücken soll. Schauen Sie sich vor diesem Hintergrund einzelne Zeichnungen an: Was zeigen sie und was zeigen sie nicht? Wie ist der (Kamera)-Blick auf das Bild? Allerdings passiert Aktion auch zwischen den Bildern, d.h. sie ist nicht sichtbar. Hat der Illustrator die richtigen Szenen gezeigt bzw. keine wichtigen weggelassen? Oder fehlt ihnen etwas?
  • Wie geht der Zeichner mit dem Thema ‚Zeit‘ um?
  • Sind die Charaktere und die Umgebung so gezeichnet, wie Sie sich diese – nach dem Lesen des Romans – vorgestellt haben?
  • Vergleichen Sie Graphic Novels mit Literaturverfilmungen. Was sind die Gemeinsamkeiten, was die Unterschiede?
  • Könnten Sie sich vorstellen eine Graphic Novel auch ohne den jeweiligen Roman in Ihrem Literaturkreis zu lesen und zu diskutieren? Oder würden Sie einen Vergleich vorziehen?
  • Ist dieses Buch eher für Erwachsene oder Jugendliche geeignet? Oder für Leser jeden Alters?
  • Sind Ihrer Meinung nach Granhic Novels besonders geeignet, Jugendliche dazu zu bewegen, ein Buch zu ‚lesen‘?
  • War dies die erste Graphic Novel, die Sie ‚gelesen‘ haben? Was hat Ihnen gefallen, was hat Ihnen weniger gefallen?
  • Werden Sie wieder zu dieser Art der Literaturumsetzung greifen?

Graphic Novels interessieren Sie? Wir haben ein ausführliches Special zum Thema zusammengestellt, mit Hintergrundinfos, Interviews, Diskussionsfragen und – natürlich – vielen Buchtipps! » zu unserem Special ‚Graphic Novels‘

Wenn Sie gerade einen ‘normalen’ Roman lesen, dann sind Sie vielleicht an unserer ausführlichen Liste mit Fragen, die zu (fast) jedem Buch passen, interessiert. » zur Liste mit den allgemeinen Diskussionsfragen

Auch für bestimmte Büchergenres wie Biografien, Krimis, Sachbücher, Jugendbücher und Gedichte sowie für Literaturverfilmungen haben wir Diskussionsfragen zusammengestellt.
» zur Liste mit Diskussionsfragen für verschiedene Buchgenres
» zur Liste mit Diskussionsfragen für Literaturverfilmungen 

  • Umfrage

    FÜR LESEKREISMITGLIEDER: Wie viele Bücher lesen Sie persönlich im Jahr? (inklusive der Bücher, die Sie für Ihren Lesekreis lesen)

    » Ergebnisse anzeigen

  • » hier geht’s zu weiteren Fragen unserer Umfrage für Lesekreise

  • Unser Buch des Monats März 2018: Das etruskische Lächeln von José Luis Sampedro

    Unser Buch des Monats:

    ‚Das etruskische Lächeln‘ von José Luis Sampedro

    Kinostart: 12. April!

    Sampedro erzählt die bewegende Geschichte eines grantigen alten Mannes, der sich aus gesundheitlichen Gründen vom Land auf den Weg in die Stadt zu seinem Sohn macht. Sie hatten sich über die Jahre entfremdet und zunächst fällt es beiden schwer einen Zugang zueinander zu finden.

    José Luis Sampedro wurde 1917 in Spanien geboren und starb 2013. ‚Das etruskische Lächeln‘ war sein bekanntester Roman.

    Wir stellen das Buch und den Autor ausführlich vor und verlosen ein Buch-/Filmpaket an einen Lesekreis:
    » zum Buch

  • Unsere Neuentdeckung des Monats März 2018: Ikarien von Uwe Timm

    Unsere Neuentdeckung des Monats:

    Ikarien von Uwe Timm

    Uwe Timm wendet sich in seinem neuen Roman wieder einem historischen Thema von aktueller gesellschaftspolitischer Relevanz zu: Er beschreibt den intellektuellen Werdegang und wissenschaftlichen Forschungsweg des Eugenikers Alfred Ploetz.

    Einem internationalen Publikum bekannt wurde Timm mit seiner Novelle ‚Die Entdeckung der Currywurst‘.
    Übrigens: Von wenigen Autoren empfehlen wir auf unserer Webseite so viele Bücher wie von Uwe Timm.

    Wir stellen das Buch und den Autor ausführlich vor:
    » zum Buch

  • Unser Autor des Monats März 2018: Heinrich Böll

    Unser Autor des Monats:

    Heinrich Böll

    Böll gilt als einer der bedeutendsten deutschen Autoren der Nachkriegszeit. In seinen Werken setzte er sich vor allem mit der jungen Bundesrepublik auseinander.

    1972 erhielt Böll den Literaturnobelpreis. Letzten Dezember hätte er seinen 100. Geburtstag gefeiert.

    Wir stellen Heinrich Böll ausführlich vor und verlosen mehrere Buchpakete vom dtv-Verlag an Lesekreise:
    » zum Autor

  • UNSER FACEBOOK-LESECLUB

    Im APRIL diskutieren:

    +++ ADRESSAT UNBEKANNT VON KRESSMANN TAYLOR +++

    Im MAI diskutieren:

    +++ WAS ICH EUCH NICHT ERZÄHLTE VON CELESTE NG +++

    Jeden Monat ein neues Buch diskutieren.

    >> Zur Anmeldung